Hoffmann zurück beim HSV?



  • Heute las ich, dass Hoffmann wohl wirklich überlegt bzw. es bereits vorbereitet, dass er zurück kommt. Wie seht ihr das?

    Ich muss sagen, dass ich von Hoffmann eigentlich begeistert bin. Er hat damals den HSV aus den Niederungen heraus geholt. Erhöhte den Umsatz und führte den HSV wieder ins internationale Geschäft. Er hat mehrmals in den letzten Jahren betont, dass es ein Fehler war, sich a) mit Beiersdorfer überworfen zu haben und b) sich selbst als Sportchef aufgestellt hatte. Ich gehe davon aus, dass er daraus gelernt hat und diese Fehler nicht wieder begehen würde. Unter diesen Bedingungen finde ich es gut, wenn wir wieder jemanden an der Spitze hätten, der den HSV und das Geschäft kennt. Zumal er bewiesen hatte, dass er es kann.

    Nun würde mich natürlich eure Meinung interessieren. 🙂



  • @hsv-fanin sagte in Hoffmann zurück beim HSV?:

    Er hat mehrmals in den letzten Jahren betont, dass es ein Fehler war, sich a) mit Beiersdorfer überworfen zu haben und b) sich selbst als Sportchef aufgestellt hatte.

    Die Punkte waren sicherlich eine glatte Sechs.
    Der Mega Flopper Arnesen gehört wohl auch dazu.



  • @hsv-fanin Ich bin absolut für Hoffmann!!! Er und Kühne könne sehr gut zusammen! Sollte das so kommen,hätte Kühne einen alten Bekannten im Aufsichtsrat, mit 2 Stimmen.Dan würde es natürlich Veränderungen geben,das wäre so sicher wie das armen in der Kirche! Und ich glaube sie wären nicht in deinem Sinne!!! Wie gesagt,meine Stimme hat er!!!



  • @nicki1887 sagte in Hoffmann zurück beim HSV?:

    Und ich glaube sie wären nicht in deinem Sinne!!!

    Nikki, es geht hierbei nicht um mich, sondern um den HSV. Hoffmann hat schon mal bewiesen, dass er nur sich im Blick hatte. Was daraus folgte, wissen wir alle. Viele, viele Schulden und es ging stetig bergab, weil er sehr viel getrickst hatte, was ohne das internationale Geschäft seinen Nachfolgern auf die Füße fiel.

    Sollte Hoffmann tatsächlich gelernt haben im Sinne des HSV zu entscheiden, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass es große Veränderungen gibt. Nicht sofort und nicht so radikal, wie du es andeutest. Wenn er aber genauso denkt: alle jetzigen weg und alles neu, dann hat er leider nullkommanull dazu gelernt.



  • Bei Hoffmann gibt es so einiges was dafür aber auch was dagegen spricht. Das ein Arbeiten unter ihm auf der Geschäftsstelle wie ein Arbeiten im Gefrierfach war lassen wir mal weg. Unter seiner Leitung konnten Bernd Legien und Dietmar Beiersdorfer die erfolgreichste Zeit nach Netzer gestalten. Das ist Fakt und es war nach den gruseligen 90er Jahren ein toller Aufbruch! Leider hat Hoffmann seine Kompetenzen überschritten und dem Vorstandskollegen ins Handwerk gepfuscht. Dafür gab es eigentlich keinen Grund, denn der HSV war zu diesem Zeitpunkt sportlich und auf dem Transfermarkt sehr erfolgreich, auch ohne Titel! Diesen Fehler sieht er wohl heute selbst ein, spricht aber gegen ihn. Was auch noch gegen ihn spricht ist die Tatsache, dass man endlich mal davon abkommen sollte, Ex-Manager oder Spieler zurück zu holen. Diese Comeback’s gingen bisher immer in die Hose.
    Betrachtet man die Alternativen, dann kommt man ins Grübeln. Der HSV.EV schreibt zwar positive Zahlen aber die Einflussnahme von Meier im AR macht mir Sorgen. In welche Richtung würde das gehen? Mir wäre ein Hoffmann lieber, als ein starker Meier der nach mehr Macht greifen will und auch noch Hunke reaktiviert. Grundsätzlich sprechen wir ja von Hoffmann im EV oder ist er als Nachfolger von Bruchhagen im Gespräch?



  • Also dieses Ewige zurückholen der Exen sollte man nicht mehr tun.
    Didi I hat mit akribischer Arbeit zusammen mit einem tollen Scouting-Team eine super 1. Amtszeit gehabt. Didi II hat das Geld eines Milliardärs fast ohne Sinn und Verstand verprasst. Als Spieler kann man Ali Alberts oder Doll nehmen, oder besser noch van der Vaart I mit van der Vaart II vergleichen. Das bringt doch alles nichts! Jetzt sollen wir ausprobieren, wie Hoffmann II funktioniert? Nein!



  • Wer in die Top 10 von Europa will und einen Frank Arnesen verpflichtet, der bis dahin noch nicht mal lange Sportchef sondern nur Nachwuchsleiter war und auf einen Top-10 Trainer Mourinho nicht hört, der Arnesen den Zugang zum Trainingsgelände und zu den Profis bei Chelsea verboten hatte, den möchte ich beim HSV nicht mehr sehen. Nein.



  • @wasp sagte in Hoffmann zurück beim HSV?:

    Wer in die Top 10 von Europa will und einen Frank Arnesen verpflichtet, der bis dahin noch nicht mal lange Sportchef sondern nur Nachwuchsleiter war und auf einen Top-10 Trainer Mourinho nicht hört, der Arnesen den Zugang zum Trainingsgelände und zu den Profis bei Chelsea verboten hatte, den möchte ich beim HSV nicht mehr sehen. Nein.

    meinst du, er macht dieselben Fehler noch mal?



  • @hsv-fanin sagte in Hoffmann zurück beim HSV?:

    meinst du, er macht dieselben Fehler noch mal?

    wo wir dann wieder bei der Meinung von @rrose sind? Jeder soll seine Suppe selbst auslöffeln. Ist ja zu spät. Arnesen ist ja nicht mehr da und wird von so vielen Top-Clubs in Europa umworben. Nein ich glaube nicht an Hoffmann II.



  • Moin! Sollte sich Hoffmann zur Wahl stellen(gehe ich zu 100% von aus),wird er auch gewählt! Die Leute mit den ich gesprochen habe ,sprechen sich für Hoffmann aus.Der Grund ist ganz einfach! Der heißt Kühne!!! Sollte es so kommen,sind meiner Meinung nach die Tage von Bruchhagen gezählt! Ich könnte Wetten das Hoffmann längst im Kontakt mit Kühne steht.Die beiden mögen sich. Wir werden Kühne schon bald brauchen,spätestens zum Ende dieser Saison.War das vielleicht auch Kühnes Idee 🙂 ? Wer weiß das schon.Nur der HSV



  • @nicki1887
    es kommt darauf an mit wem man spricht…
    also von unseren Leuten würde ihn keiner wählen.



  • @nicki1887 sagte in Hoffmann zurück beim HSV?:

    Moin! Sollte sich Hoffmann zur Wahl stellen(gehe ich zu 100% von aus),wird er auch gewählt! Die Leute mit den ich gesprochen habe ,sprechen sich für Hoffmann aus.Der Grund ist ganz einfach! Der heißt Kühne!!! Sollte es so kommen,sind meiner Meinung nach die Tage von Bruchhagen gezählt! Ich könnte Wetten das Hoffmann längst im Kontakt mit Kühne steht.Die beiden mögen sich. Wir werden Kühne schon bald brauchen,spätestens zum Ende dieser Saison.War das vielleicht auch Kühnes Idee 🙂 ? Wer weiß das schon.Nur der HSV

    Wieso du immer voraussetzt, dass Bruchhagen und Kühne nicht können, verstehe ich nicht. Bruchhagen hat doch selbst Geld von Kühne angenommen. Er lehnt das doch nicht ab. Warum behauptest du das also immer?



  • Bruchhagen kann gut mit Kühne und hat sich gerade für den Wegfall von 50+1 ausgesprochen, um noch besser mit Kühne zusammen arbeiten zu können.



  • @nicki1887 sagte in Hoffmann zurück beim HSV?:

    Der Grund ist ganz einfach! Der heißt Kühne!!!

    ist diese Begründung nicht ein wenig dünn, wenn man jemanden wählen will? Ich wähle jemanden, weil er gut mit dem Tropf kann, an dem wir hängen?



  • @wasp Also wenn Bruchhagen gut mit Kühne kann,heiß ich Egon! Nie im Leben! Bruchhagen hat kein Geld von Kühne genommen,sondern Wettstein ist zu Kühne gegangen.Schon vergessen wie Bruchhagen in Frankfurt über Kühne hergezogen ist und ihn stark attackiert hat? Bruchhagen hatte keine andere Wahl,sonst hätten wir keine Lizenz gekriegt.Nein,die beiden werden keine Freunde mehr.Was meinst Du wohl warum Kühne keine Lust mehr hat oder im Sommer so reagiert hat? Aber egal wer von beiden die Wahl gewinnt,Bruchhagen seine Tage sind gezählt.Da bin ich mir ziemlich sicher! Der eine will mit Kühne(Hoffmann,wenn er zur Wahl steht) und der andere will ohne(Vereins Meier).Egal, wir werden sehen was passiert!



  • @nicki1887 tut mir leid, wenn auf Basis solcher Überlegungen ein Verein oder eine Fußball-AG geführt wird, dann sollte man den Spielbetrieb gleich abmelden. Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber das ist doch reine Fan-Denkweise.



  • @nicki1887 sagte in Hoffmann zurück beim HSV?:

    Schon vergessen wie Bruchhagen in Frankfurt über Kühne hergezogen ist und ihn stark attackiert hat? Bruchhagen hatte keine andere Wahl,sonst hätten wir keine Lizenz gekriegt.

    Das sind doch zwei paar Schuhe! In Frankfurt war er Konkurrent, Gegner, ist doch klar, dass man da anders drüber spricht. DAs hat er auch mehrmals erklärt! Nun ist er beim HSV und er weiß, was er an Kühne hat. Du schreibst selbst, dass Kühne unter Bruchhagen Geld gab, weil es sonst die Lizenz nicht mehr gab. Und klar geht Wettstein zu Kühne, immerhin ist er dafür zuständig! Kühne und Bruchhagen betonen beide (!), dass sie ein gutes Verhältnis haben und sich austauschen.

    Und nicht vergessen, es gibt nur noch 2% (oder so) zu vergeben, dann sind die 25% voll. Auch gibt es Lizenzauflagen, dass man innerhalb drei Jahre ein bestimmtes Minus machen darf usw. Das muss doch alles berücksichtigt werden. Möchtest du denn, dass noch mehr Schulden gemacht werden? Möchtest du, dass der HSV noch abhängiger von Kühne wird? Ist dir das als Fan alles egal?

    Jetzt wird doch ein ganz anderer Kurs gefahren. Die jungen Spieler werden längerfristig gebunden und auch Arp wird verlängern, da bin ich mir sicher. Beim HSV spielt er und bekommt seine Einsätze, hier kann er sich ausprobieren und bekommt Rabatt von den Fans, wenn er ein gestandener Bundesligaspieler ist, wird er nicht zu halten sein, klar, aber bis dahin? Die Spieler mit den (zu) hohen Gehältern sind im Sommer weg. Der HSV schafft es gerade sich selbst zu gesunden, was willst du also mit den Kühne-Millionen? Wieder teure Spieler kaufen, die den jungen Nachwuchsspielern vor die Nase gesetzt werden? Wäre schön, wenn du mal auf ein paar Fragen eingehen würdest und nicht immer deine allgemeinen Sätze raushaust. Dann könnte man sich mal sachlich unterhalten und austauschen.



  • Hoffmann for Präsident! Wir werden mit alle Mann(50-60 Leute) zu 100% Hoffmann wählen.Die Mitgliederversammlung ist am 18.2! Also alle die Mitglieder sind,hin da.Das ist eine wirklich wichtige Wahl.Beginn ist 11 Uhr.Veranstaltungsort ist Kuppel,Luruper Chaussee 30 ,22761 Hamburg(Neben der Trabrennbahn in Bahrenfeldt).Nur der HSV!!!



  • Der aktuelle Aufsichtsrat soll sich mit Bruchhagen bereits über eine Vertragsverlängerung bis 2019 einig sein. Das berichtet „Bild“. Eine Bestätigung dazu gibt es noch nicht. Der „Sport Bild“ sagte Bruchhagen zu seiner Option, den Kontrakt zu verlängern: „Es geht nicht um ein Vertragswerk, sondern um das Gefühl, ob etwas gewollt ist. Ich denke, dass Kontinuität angebracht ist.“

    Quelle Mopo und s.o.



  • @wasp
    Ist fix.