Bruchhagen: Offener Brief an die HSV-Fans


  • Moderatorenteam

    Liebe HSV-Fans,

    wir alle haben ein ereignisreiches und zu großen Teilen nervenaufreibendes Jahr 2017 hinter uns. Der tollen Bundesliga-Aufholjagd im ersten Halbjahr, die unsere Mannschaft mit dem Klassenerhalt am letzten Spieltag krönen konnte, folgte ein vielversprechender Start in die aktuelle Bundesliga-Saison. Leider gab es nach den zwei Auftaktsiegen einen Einbruch, der uns wieder in die untere Tabellenregion geführt hat, wo wir uns seither im zähen Existenzkampf befinden und meiner Meinung nach auch bis zum Saisonende aufreiben werden und behaupten müssen.

    Zuletzt wurde ich häufiger gefragt, warum es von mir keine rosigere Prognose gibt. Der Grund dafür ist einfach zu benennen: Ich bin Realist, kann den Spielplan und die Tabelle lesen. Schon nach der Bekanntgabe des Hinrundenspielplans ahnte ich seinerzeit, dass wir eine holprige Hinrunde erleben würden. Trotzdem bin ich zuversichtlich, dass wir unsere Ziele erreichen werden. Ich habe Vertrauen in die Arbeit unseres Sportdirektors Jens Todt, in das Wirken unseres Cheftrainers Markus Gisdol und in unsere Mannschaft, die in Teil zwei dieser Saison mehr Effizienz in die Spieltage einbringen muss.

    Vielen von euch fällt ein weiteres Jahr Existenzkampf in der Bundesliga schwer. Es zerrt an den Nerven, mitunter raubt es einem sogar die Freude an eigentlich vorfreudig erwarteten Wochenenden. Ihr könnt aber sicher sein, dass wir uns der gefährlichen Tabellenlage, unserer Ausgangssituation und auch den Herausforderungen der kommenden Wochen und Monate bewusst sind. Wir wissen, dass es hart wird. Wir wissen, dass es anstrengend wird. Und wir wissen, dass wir den Klassenerhalt nur als Einheit erreichen werden. Dafür wollen und werden wir alles tun. Und zwar ab Montag, wenn wir uns ins Trainingslager nach Spanien begeben.

    Ich möchte mich an dieser Stelle im Namen des HSV für eure Unterstützung, für euren Einsatz und vor allem für eure ungebrochene Treue bedanken. Viele von euch sind sehr leidgeprüft und werden im Alltag mit Hohn und Spott bedacht, wenn es um den HSV geht. Doch genau da liegt auch die große Stärke unseres Clubs: Wir geben nicht auf, wir halten zusammen und setzen uns zur Wehr.

    Der HSV – das kann ich aufgrund der Erfahrungen meines ersten Jahres als Vorstandsvorsitzender guten Gewissens schreiben – ist kein Chaos-Club. Das lassen wir uns auch nicht einreden. Wir arbeiten in einer wettbewerbsfähigen Struktur und professionellen Organisation, haben viele inhaltliche Fortschritte gemacht und werden dies auch 2018 tun.

    Genug gesagt, genug geschrieben. Nun wünsche ich euch einen guten und gesunden Rutsch ins Neue Jahr und uns allen eine erfolgreiche Rückserie 2017/18.

    Heribert Bruchhagen (hsv.de)



  • Durchhalteparolen.


  • Moderatorenteam

    Mir gefällt das! Natürlich möchten wir lieber lesen, dass wir jetzt eine Serie starten und dann auf Platz 6 landen und international spielen. Das wurde uns die letzten Jahre immer erzählt und heraus kam - nichts. Lieber höre ich diese realistische Einschätzung und freue mich, wenn es besser wurde.



  • @rothose78 sagte in Bruchhagen: Offener Brief an die HSV-Fans:

    Durchhalteparolen.

    glaube ich dieses mal nicht. Denen ist schon die brisante Lage bewusst. Es gab jetzt auch keinen Grund auf Durchhalteparole zu schalten. Es gibt noch keinen Druck von den Medien. Das ist erstmal nur eine realistische Einschätzung ohne Luftschlösser. Ich nehme Bruchhagen das ab!



  • Ich wollte mich im neuen Jahr nicht mehr über den HSV aufregen. Das hat gerade mal 15 Std. angehalten. Bevor Bruchhagen so einen Mist von sich gibt, soll er lieber die Klappe halten. Unter seiner Verantwortung wurden seit Januar 2017 über 30 Mio in den Kader gesteckt. Um uns erneut von den Augsburgs und Freiburgs dieser Welt zeigen zu lassen, wie effiziente und erfolgreiche Kaderplanung mit bescheidenen finanziellen Mitteln aussieht. Und der so eloquente Herr Bruchhagen hat beim Ansehen der Hinrundentabelle geahnt dass es schlecht laufen wird…Das ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Was bitte ist denn an der Rückrundentabelle leichter. Und klar, im Trainingslager werden die Weichen für eine erfolgreiche Rückrunde gestellt. Ha, ha, ha. Das hat Gisdol schon im Sommer nicht geschafft. Von daher macht es auch nichts, dass wir später als z.B. FFM und AUG in die Vorbereitung starten.



  • @hansiat83 sagte in Bruchhagen: Offener Brief an die HSV-Fans:

    Ich wollte mich im neuen Jahr nicht mehr über den HSV aufregen. Das hat gerade mal 15 Std. angehalten.

    kein Grund zum aufregen 🙂
    Es ist nun mal so, dass man in dieser Position zum Jahreswechsel ein paar Worte an die Fans richtet. Was sollte er denn anderes sagen. Von den aktuellen Verantwortlichen ist doch keiner Schuld, dass der Laden über 6-7 Jahre so schlecht geführt wurde. Ich sehe im Moment nur Gisdol, der bei einer Serie von 8 Niederlagen zu spät reagierte. 56 Niederlagen insgesamt sind auch ein Wert, an dem sich der BL Trainer Gisdol messen lassen muss. Das ist nicht immer nur Pech oder Unvermögen der Mannschaft, für die er gerade verantwortlich ist.



  • Herr Bruchhagen ,verarschen sie die Leute doch nicht! Gestern ist aus unser Sicht ein Eklat rausgekommen! Aviagogo bietet die Auswärtskarten fürs Bremen Spiel schon an und zwar für den 5fachen >Preis!!! Der HSV hat aber noch gar kein Vorverkauf für das Spiel,also arbeiten sie Bewußt mit diesen Verbrechern zusammen .Aus unserer Sicht ist das ein Schlag ins Gesicht von jedem einzelnen Fan! Und der erzählt uns was von Zusammenhalt! Unfassbar!!! Trotzdem wünsche ich fast jedem ein schönes neues Jahr 2018! Nur der HSV!!!



  • Nicht das es zu Missverständnisen kommt! Aviagogo bietet die Karten für den Auswärtsblog(Steher) an.



  • @nicki1887 Bruchhagen hat wohl an Allem Schuld 🙂



  • @nicki1887
    die bieten immer Karten an, egal für welche Veranstaltung.
    Ob du die Karten allerdings bekommst ist ein anderer Schuh.
    Vor kurzem gab es auf N3 in der Sendung “Markt” einen Bericht über Viagogo und da wurde u.a. thematisiert das auf dieser Plattform Karten angeboten werden die es noch garnicht gibt…
    und der HSV hat sich ja vor einigen Jahren von Viagogo im bösen getrennt ( nach Zahlung einer Abfindung wurde der Vertrag aufgelödt).



  • @plaque Ja 😉 !



  • @plaque Für die schlechte Bilanz seiner Vorgänger kann Bruchhagen nichts. Das stimmt. Aber er ist jetzt selber ein Jahr im Amt. Und er ist mit dem Ziel angetreten, die sportlichen Leistungen in Einklang mit den Finanzen zu bringen. Und was hat sich in dem einen Jahr geändert? Nichts! Wir haben (mal wieder) eine der schlechtesten Vorrunden der Vereinsgeschichte gespielt. Und haben nach wie vor einen Etat, mit dem wir im Mittelfeld stehen müssten. Das fröhliche Geldverbrennen geht auch unter Bruchhagen weiter. Der gute Mann hat sein Ziel weit verfehlt und erntet als Belohnung noch eine Vertragsverlängerung. Selbstbedienungsladen HSV!



  • @rothose78 Und warum macht der HSV dann nichts? Ich kenne aus meinem Umfeld ,2 Leute die 500 Euro Strafe zahlen mußten, weil sie zu einem Spiel aus Krankheitsgründen nicht konnten! Sie haben die Karten bei Ebay-Kleinanzeigen eingestellt(leider mit Namen).Der Preis war der,den sie selber bezahlt haben.Wir suchen gerade Leute die über Viagogo gekauft haben. Wir haben uns das Spiel gegen die Bayern ausgesucht. Bis jetzt sind es 23 Leute.Zusammen haben sie 38 Karten gekauft(haben sie auch erhalten)! Was laut den AGBs nicht erlaubt ist.Der SC wird heute eine E-Mail an unseren VV schicken! Mit der bitte, um Aufklärung. Gucken wir mal was dabei rauskommt.Was sehr auffällig ist, das selbst für Block25a es mehr Karten zu kaufen gab, über Viagogo als man bestellen darf.Für diesen Block ist es schwer Karten zu kriegen,fast unmöglich.Gucke mal beim Karten Vorverkauf,der Block 25a ist schon in der ersten Sekunde Ausverkauft.Und dann kriegt man fürs Bayern Spiel 20 Karten bei Viagogo? Unserer Meinung nach stimmt da was nicht!!! Warten wir die Stellungsnahme, vom Herrn Bruchhagen ab! Wird wohl etwas dauern,da er ja mit im Trainingslager ist.Wir haben auch gedacht, das es nach dem Skandal nicht mehr möglich sei,aber es sieht wohl anders aus.Selbst der DFB scheint den Karten zu verkaufen.



  • @nicki1887 sagte in Bruchhagen: Offener Brief an die HSV-Fans:

    Warten wir die Stellungsnahme, vom Herrn Bruchhagen ab! Wird wohl etwas dauern,da er ja mit im Trainingslager ist.

    das würde mich auch interessieren. Bringst Du Infos, wenn eine Stellungnahme erfolgt?



  • @mogli Na klar,mache ich das! Ich bin im SC um die Fans zu unterstützen! Wir haben klasse Fans und ich finde die haben es verdient ,das man sich für sie einsetzt!!! Nur der HSV!!!



  • Unser VV kann also den Spielplan lesen. Er äußerte auch entsprechend, man habe die schweren Gegner fast alle daheim. Dabei verschweigend, daß man bei ebendiesen auswärts auch nichts holen dürfte.

    “inhaltliche Fortschritte” - klingt wie ein Synonym für angeschobene Prozesse.
    Zusammengefasst also ein Statement á la Merkel: Wir schaffen das.
    Gähn.



  • in dieser Liga gibt es nur schwere Gegner. Jeder kann jeden schlagen. Der Trainer ist gefordert.


  • Moderatorenteam

    @profachpersonal sagte in Bruchhagen: Offener Brief an die HSV-Fans:

    Unser VV kann also den Spielplan lesen. Er äußerte auch entsprechend, man habe die schweren Gegner fast alle daheim. Dabei verschweigend, daß man bei ebendiesen auswärts auch nichts holen dürfte.

    schon klar, dass man auswärts bei diesen Mannschaften wenig holen wird, aber die Stärke der Mannschaft lag ja bei den Heimspielen und wenn dann Mannschaften wie Bayern, Leipzig, Dortmund kommen, ist es schwer diese Spiele zu gewinnen. Ergo, sollten jetzt die etwas “schwächeren” Mannschaften ins Volksparkstadion kommen, sollte man diese gewinnen. Zumindest ist dies eingeplant, wenn man die Klasse halten möchte. Das Vorhaben wird leichter (nicht leicht) sein, als in der Hinrunde. Insofern gebe ich Bruchhagen Recht.



  • @hsv-fanin Sorry, dass die RR im Vergleich zur HR leichter wird halte ich für einen Witz:

    1. Wir haben 8 HS und 9 AS.
    2. RBL und der BVB haben keine so überzeugende Hinrunde gespielt. Gegen beide hätte man zu Hause punkten können.
    3. Die vermeintliche Heimstärke: 2 Siege durch Torwartfehler beim Gegner; Hoffenheim zu dem Zeitpunkt von der Rolle.
    4. Gegen vermeintliche Gegner auf Augenhöhe (SVW, WOB, SGE) wurden massig Punkte liegen gelassen.
      .
      In der letzten Saison haben wir durch eine Energieleistung in der RR 25 Punkte geholt. Ähnliches wird diese Saison auch nötig sein. Ich sehe im Moment nicht, wo und wie wir das nochmal schaffen sollen.


  • Es gibt in der Tat nur schwere Gegner. Der schwerste Gegner ist die eigene Mannschaft und ihre Fehler.
    Die Liga ist mit Ausnahme der Bayern nicht konstant. Jedes Team hat seine Ausreißer nach oben und nach unten. Daher wird es auch viel von der Tagesform, dem Glück und der eigenen Leistung abhängen, wen der HSV schlagen kann. Die Rechnung mit schwächeren Teams in den Heimspielen kann man vergessen. Man muss aber auch keine Angst haben. Man kann Leverkusen genauso schlagen wie man gegen Köln verlieren kann. Kein Team ist mehr berechenbar mit Ausnahme der Bayern. Am Ende wird es wieder ein Schneckenrennen gegen den Abstieg mit offenem Ausgang.