Der Fall Walace alla Dembele



  • Der Brasilianer erschien nicht wie geplant, zum Abflug nach Spanien, zum Trainingslager in Jerez, am Hamburger Flughafen.
    Anscheinend möchte Walace so einen Wechsel erzwingen wie seinerzeit Dembele.
    Walace hat es in einem Jahr nicht geschafft, über die Reservistenrolle hinauszukommen, dies sei anscheinend der Grund für seine Wechselabsichten, vielmehr liegen ihm wohl schon Angebote von Atletico Mineiro, Flamengo Rio de Janeiro und seinem ehemaligem Club Gremio vor. Des Weiteren sollen drei brasilianische Vereine an Walace interessiert sein. Nach Aussage von JT besteht derzeit wohl kein Interesse Walace abzugeben, vielmehr verlange er von ihm, sich beim HSV durchzubeißen. Wallace provozierte die ohnehin angespannte Situation, indem er von sich Strandfotos in sozialen Netzwerken postete. Heute dann noch die Meldung, dass er angeblich keinen Flug mehr bekommen hat und so erst Donnerstag in Jerez eintreffen wird, letztes bleibt abzuwarten.
    Meiner Meinung nach ein Unding, hier müsste gesetzlich im Allgemeinen was verändert werden, damit dies kein zukünftiger Dauerläufer wird. Es kann doch nicht sein, dass ein Fußballer meint er bräuchte sich nicht an seine Pflichten als Angestellter halten, weil er ohnehin genug verdient kann es ihm egal sein, nein hier sollten Strafen verhängt werden, die so hoch ausfallen, dass diese Gedanken in Zukunft gar nicht erst in Erwägung gezogen werden.
    Zu Walace und der jetzigen Situation, kann ich nur sagen, der wird uns sicherlich keine Hilfe im Abstiegskampf sein, eher trägt er mit solchen Situationen weiter dazu bei, der Mannschaft zu schaden, andererseits ein Verkauf wäre wohl mal wieder das große Verlustgeschäft, aber sollte er noch länger auf der Ersatzbank sitzen, wird er seinen Wert nicht steigern.
    Vielleicht sollte man das Gespräch mit ihm suchen, insofern er sich voll reinhängt einem Wechsel nach Saisonende zuzustimmen?
    Insgesamt wieder eine schwierige Situation, zu einer absolut unpassenden Zeit.



  • @hsk Moin! Meiner Meinung nach hat er alles kaputt gemacht! Wenn ich Todt wäre,würde ich mich mit Walace+Berater zusammen setzen und ihnen klar machen,das er für 9,2 Mio sofort gehen kann . Ich finde er hat sich über den Verein gestellt und damit ist er nicht mehr tragbar! Es völlig egal was Gisdol gemacht oder nicht gemacht hat! HSK hat zum Vertragswesen schon alles geschrieben. In dieser schwierigen Situation hätte er das nie machen dürfen.Bei mir ist er unten durch und ich möchte ihn nicht mehr im HSV-Trikot sehen,auch wenn ich ihn für einen guten Fußballer halte! Ich bin mir sicher das er bei Gisdol unten durch ist und es nur um die Ablöse geht . Die Aussage von Todt würde dazu passen,er kann das ja nicht sagen was Gisdol wirklich denkt.Dann würde die Ablöse stark sinken! Das ist das übliche Ablöse Geplänkel . Wenn Todt jetzt so schlau war und schon einen Ersatz kontaktiert hat,Hut ab! Gucken wir mal was passiert! Ich glaube, wir werden Walace nicht mehr in der Bundesliga sehen(beim HSV).



  • Eigenmächtige Urlaubsverlängerung geht natürlich nicht. Und dafür muss Walace auch mit einer Geldstrafe belegt werden. Ganz klar! Aber das Thema Wallace zeigt doch beim genaueren Hinschauen noch viel mehr. In der Regel - und gerade beim HSV - weiß man, dass die Verpflichtung eines Brasilianers oftmals nicht unproblematisch ist. Umso wichtiger ist ein gutes Scouting, dass neben den fußballerischen Eigenschaften auch die Soft Skills abcheckt. Anscheinend wurde das nicht ausreichend genug gemacht. Also klarer Fehler von Todt/Bruchhagen. Oder doch nicht? Ist Walace eigentlich ein feiner Kerl? Der nur einfach die Schnauze voll hatte? Davon mit einem Trainer zusammenarbeiten zu müssen, der lieber auf Mentalitätsspieler setzt als auf technisch feine Fußballer? Wäre es nicht Aufgabe von Gisdol/Todt gewesen Walace zu entwickeln? Ihm auch mal Fehler zu erlauben, wie z.b bei einem Jung? Stattdessen wird Walace auf die Tribüne oder Bank gesetzt oder in Sündenbockmanier nach ner halben Stunde ausgewechselt.
    .
    Walace ist ein weiteres trauriges Kapitel im Diletantennstadl HSV. Ich persönlich halte ihn für den spielerisch besten Kicker im Kader. Er muss nur richtig aufgebaut und eingesetzt werden (8er oder 10 er). Aber wahrscheinlich muss er erst den Verein wechseln und einen Trainer finden, der sowas erkennt. Gregoritsch lässt grüßen!



  • Die Überschrift sagt es schon - Walace ist kein HSV Problem sondern ein Problem dieser Spielergeneration “Dembele”. Da Walace nicht die Qualität von Demebele hat spielt sich dieses Problem eben eine Regalhöhe tiefer genauso ab wie in Dortmund. Es muss grundsätzlich etwas gegen diese Erpressung und Nichteinhaltung von Verträgen durch Spieler getan werden. Schnauze voll oder nicht, Walace verhält sich nicht korrekt!



  • @rrose Stimmt zu 100% !



  • Wenn es nur um eine typisch brasilianische Urlaubsverlängerung geht ist das kein HSV Problem sondern eine Sache, die es so schon immer gab.
    Wenn er sich tatsächlich freipressen will ist es ein neuer Fall Dembele oder Modeste und da muss der Fußball eine Lösung finden und einen Riegel vorschieben. Auch die aufnehmenden Vereine sollten solche Methoden nicht unterstützen.
    Das auch mal qualitativ gute Spieler aus irgendwelchen taktischen oder was auch immer für Gründen mal häufiger auf der Bank sitzen ist auch normal und entschuldigt nicht das Verhalten des Spielers.
    So oder so, kein Chaos oder Fehler des HSV.



  • Pierre-Emerick Aubameyang nimmt an der Gala zur Preisverleihung zu „Afrikas Fußballer des Jahres” teil und stößt auch erst am Freitag zur Mannschaft. Für ihn wird also mal wieder eine Ausnahme gemacht. Die nächste Extrawurst also für einen, dessen Narrenfreiheit an sich beendet sein sollte.



  • @hansiat83 sagte in Der Fall Walace alla Dembele:

    weiß man, dass die Verpflichtung eines Brasilianers oftmals nicht unproblematisch ist.

    ist schon das eine oder andere mal passiert aber das trifft auf Santos und Walace überhaupt nicht zu! Walace wurde bei aller Qualität vom Trainer nicht richtig integriert. Trotzdem ist das Verhalten in dieser Situation von Walace einzig ihm anzulasten und niemandem beim HSV. Seine Situation rechtfertigt dieses Verhalten nicht!



  • @plaque Stimmt! Sein Verhalten ist nicht zu rechtfertigen. Davon losgelöst ist es aber mal wieder nicht gelungen, einen teuren Einkauf in das Team zu integrieren. DAS ist es, was mich an der Sache am meisten ärgert. Auch bei Santos wurde der Mentalitätstrainer Gisdol fast gezwungen, ihm endlich mal das Vertrauen zu schenken.



  • @hansiat83 stimmt auch. Stelle Dir vor, Santos würde diese Leistungen jetzt bei Eindhoven zeigen. Das war knapp. Gisdol hat Walace nicht integriert. Er hätte alles richtig gemacht, wären da nicht ganze 10 Niederlagen in der Hinrunde. Gisdol braucht unheimlich lange, um eine eingespielte Stammelf zu finden.



  • Es gibt Regelungen für Transfers wie ein Club vorgehen muss und in welcher Reihenfolge die Kontaktuafnahme zu erfolgen hat, usw…
    Warum gibt es keine Regelung, die Spieler und Berater sperrt, die so vorgehen wie Walace oder Dembele? Auch der aufnehmende Verein sollte im Fall eines erpressten Wechsels durch eine Sperre des Spielers bestraft werden. Man wird doch diese Sache sonst nie in den Griff bekommen.