• ich erwarte an der Tabellenspitze ein Schneckenrennen. Wir werden uns nicht entscheidend absetzen, die anderen aber auch keine Serie hinlegen.


  • und jetzt wird gleich Fußball geguckt, von Liverpool meine ich.

  • Moderatorenteam

    mächtig Störungen bei Sky im Bayern Spiel auf Sky go / Sky Ticket. Abgebucht hat Sky schon aber der Freischaltecode wurde nicht zugeschickt. Ausserdem ruckelt es kräftig oder der Bildschirm bleibt schwarz.
    Das passiert, wenn man entscheidet “CL nur bei Sky” aber die technischen und personellen Voraussetzungen dafür nicht schafft. Sky ist ein Saftladen geworden.


  • In Liverpool sehen wir heute keine Werbung für den Fußball. Von beiden Mannschaften nicht gut.


  • Das war gestern “Alle Spiele - keine Tore”. Brauchen wir wirklich eine Super Liga?


  • Wer gestern bei #LFCFCB viele Tore erwartet hatte, wurde natürlich enttäuscht. Ich fand das Spiel trotzdem sehr interessant. Da war z. B. die defensive Kompaktheit der Bayern. Ein grandioser Martinez. Die hohe Pass-Sicherheit auch unter Bedrãngniss und bei hohem Tempo. Und es war beiden Teams anzumerken, dass sie offensiv nicht das letzte Risiko gegangen sind in einem CL Hinspiel und die richtige Balance zwischen Angriff und Verteidigung gewählt haben. Alles Sachen, die man auf dem Niveau in der Bundesliga kaum sieht. Von uns als HSV Fans ganz zu schweigen…


  • Übrigens wollte ich Euch ganz bewusst damit verschonen 🙂
    Labbadia: „Ich weiß, dass ich mit dem HSV nicht abgestiegen wäre. Wir waren auf einem guten Weg“, sagte er in einem Interview des Podcasts „Phrasenmäher“.


  • @rrose Ein weiterer Beweis für die extreme Selbstherrlichkeit der Laber-Diva. Meine größte Befürchtung dabei ist, dass er immer noch meint “er sei mit dem HSV noch nicht fertig” und er ein drittes Mal bei uns anheuert.


  • @hansiat83 sagte in Jahn Regensburg - HSV (24.02.2019 13:30 Uhr):

    dass er immer noch meint “er sei mit dem HSV noch nicht fertig” und er ein drittes Mal bei uns anheuert.

    das würde ich sehr begrüßen 😉


  • @rrose DAS ist mir schon klar… 😂 😉


  • @hansiat83 er ist einfach der beste und erfolgreichste deutsche Trainer, der keinen FC Bayern / BVB trainiert hat natürlich. Er kann tatsächlich über Wasser gehen!


  • @rrose sagte in Jahn Regensburg - HSV (24.02.2019 13:30 Uhr):

    @hansiat83 er ist einfach der beste und erfolgreichste deutsche Trainer, der keinen FC Bayern / BVB trainiert hat natürlich. Er kann tatsächlich über Wasser gehen!

    Ich kenne ja Deine Bruno-Tabelle. Aus der Du dann diese Meinung ableitest. Aber Du vergisst da meiner Meinung nach einiges.

    1. Von den reinen Fakten gibt es erfolgreichere deutsche Trainer.
      Jürgen Klopp (für ihn kann nicht das „Bayern-Argument“ gelten, denn er hat sich nicht in ein „gemachtes Nest" gesetzt)
      Dieter Hecking (im Gegensatz zu Bruno hat er dann z. B. auch mal den DFB-Pokal gewonnen)
      Mirko Slomka (natürlich nicht auf seine Arbeit beim HSV bezogen. Seine Erfolge bei Schalke UND Hannover kann Bruno so im Paket nicht vorweisen).
      Thomas Tuchel (bei ihm wirst Du aber wahrscheinlich argumentieren, dass er sich ja ins gemachte BVB Nest gesetzt hat; geschenkt)

    2. Eine noch objektivere Bewertung ergibt sich dann, wenn man deine Bruno-Liste ins Verhältnis zu anderen Parametern setzt.

    In LEV und HSV I hatte er Mannschaften zur Verfügung, die zum erweiterten Kreis der Meisterschaftsfavoriten gehörten. Mit beiden Teams hat er aber noch nicht mal die Europa League erreicht. Bei uns das erste Mal seit Jahren. Und auch LEV war vorher und nachher fast immer im internationalen Geschäft. Bedeutet: er hat bei beiden Trainerstationen nicht dass aus der Mannschaft herausgeholt was möglich gewesen wäre. Da können auch die „Erfolge" in den Pokalwettbewerben nicht drüber hinwegtäuschen.

    Betrachtet man das Verhältnis „vorhandener Kader“ zu „sportlichem Abschneiden“ fallen mir spontan Trainer wie Streich oder Baum ein, die mindestens genauso erfolgreich sind wie Bruno.

    Ebenso fehlt bei deiner Liste das Verhältnis „Alter des Trainers“ zu „sportlichem Erfolg“. Hier ist z. B. Nagelsmann erfolgreicher als Bruno.


  • @hansiat83 ich mische mich mal ein, da sind einige Fehler drin 🙂 Nagelsmann hat noch überhaupt nichts erreicht. Er hat teilgenommen. Nagelsmänner und Tedescos sind für mich Trainer mit kurzen Ausreissern nach oben. Die müssen erstmal über einen längeren Zeitraum beweisen, dass sie den Hype der Pressefuzzies wert sind. Leverkusen hat vor Bruno mit Skibbe nix gerissen. Bruno DFB-Pokalfinale! Erst Jupp Heynckes hat sie danach wieder nach vorne gebracht. Aber das hielt auch nicht lange. Mirko Slomka hat nun wirklich nichts zählbares erreicht. Die meisten von Dir genannten haben intakte Mannschaften übernommen und sind dort gescheitert. Mal schauen, was Wolfsburg diese Saison erreicht!


  • ach so, verglichen mit allen anderen Trainern war Labbadia ein Segen für den HSV.


  • @wasp
    Nagelsmann: bei ihm hatte ich auf das Verhältnis “Alter” zu “sportlichem Erfolg” verwiesen!!! Nagelsmann hat die TSG 2016 in kurzer Zeit vor dem Abstieg bewahrt. Dann hat er 2 mal die CL erreicht. Ist mir bei Bruno so nicht bekannt. Bei Tedesco gebe ich dir recht. Den hatte ich auch nicht aufgeführt.

    Slomka: Schalke - Halbfinal EL, Platz 2 in der Bundesliga, VF CL. 96 - Klassenerhalt, danach 2 mal Qualifikation für die EL, Einzug ins VF.

    Und Bruno hat in 2009 bei uns auch eine Top Mannschaft übernommen. Und hat das Team gegen sich aufgebracht.


  • Bruno hat 3 Clubs vor dem sicheren Abstieg bewahrt. Danach hat er sie stabilisiert. Stuttgart und vielleicht auch Wolfsburg wieder in das internationale Geschäft zurück geführt. Pokalfinals und Halbfinals erreicht. Nagelsmann könnte Bruno irgendwann das Wasser reichen, dass ist schon richtig! Aber er hat diesen Weg noch zu gehen.


  • Die Auftritte von Hoffenheim in der CL fand ich kläglich. Sportlich und auch der Retortentross, der mit ihnen zu Auswärtsspielen reist.


  • Ich bestreite ja gar nicht, dass Bruno schon erfolgreich gearbeitet hat. Mir geht es um die Ableitung, dass er durch diese “Erfolge” der erfolgreichste deutsche Trainer außerhalb der Bayern/BVB ist. Meine Argumente dazu habe ich in dem ausführlichen Post dargelegt. Und natürlich lassen sich auch daran wiederum Kritikpunkte finden. Wenn man will findet man immer Gegenargumente. Ich glaube aber, dass meine Ausführungen unterm Strich zeigen, dass es durchaus deutsche Trainer gibt die mindestens genauso erfolgreich oder faktisch erfolgreicher waren. Und mehr Zeit will ich jetzt dem schönen Bruno nicht mehr widmen.


  • @hansiat83 genau, wir haben ein wichtiges Spiel am WE. Volle Konzentration bitte 😉


  • @rrose 👍🏻 Genau. Alle Augen auf Regensburg. Und volle Konzentration auf den Aufstieg. NUR DER HSV

Holt Euch die HSV-Fans.Hamburg App auf Euer iPhone oder iPad