VfL Osnabrück - HSV (29.11.2019 18:30 Uhr)



  • Auch das Umfeld macht jede Saison die gleichen Fehler. Zuerst schreiben die meisten Kommentatoren in HSV-Foren / Blogs, dass der HSV natürlich nicht durch die 2. Liga marschieren wird und sich auch nicht mit > 10 Punkten absetzen wird… so weit… so gut. Fast jeder schreibt zu Saisonbeginn, dass es Probleme und Dellen geben wird. Auch gut… aber warum wundert man sich dann irgendwann wenn dieser Fall zwangsläufig auch eintritt?
    Ich habe mich die letzten… eigentlich alle… Auswärtsspiele auch sehr geärgert aber ich habe das erwartet… dazu muss ich nicht mal besonders schlau sein!
    Beim HSV wird also jeder Spieler schlechter? Ach ja… und bei anderen nicht? Ihr schaut 24/7 auf den HSV und andere Vereine betrachtet ihr mit gewissem Abstand. Da passiert tatsächlich genau das, was beim HSV auch passiert. Ein Sonny Kittel würde tatsächlich Bundesliga spielen (danke @hansiat83 ) wenn er tatsächlich so gut wäre… wie ihn viele zu Saisonbeginn hypen. Er hat genau das bei anderen Vereinen auch gespielt, was er jetzt hier spielt. Nur beim HSV wird er natürlich von den Medien, Bloggern und Kommentatoren euphorisch gehypt, wenn er mal ein paar gute Dinge zeigt.
    Ich kritisiere seit fast 10 Jahren das HSV Scouting aus diesem Grund. Die beurteilen scheinbar einen Spieler auch nach kurzen Phasen in denen er super performt… davor haben aber viele Top Trainer wie Happel, Lattek, u.v.m. immer gewarnt. Leider ist das beim Betrachter und Fan in Vergessenheit geraten. So lief die Sache auch mit Wood. Der ist einfach nicht besser. Er war ein Perspektivspieler, der die Erwartungen nicht erfüllt hat. Eine halbwegs gute Saison bei Union hat dazu ausgereicht, um in ihm etwas zu sehen, was er nie war oder sein wird.

    Das Problem ist die Erwartungshaltung und falsche Einschätzung der Spieler in fast allen Bereichen. So war es auch immer schon mit Hunt. Der spielt hier seit Jahren genau das was er kann. Was kann er dafür, dass viele ihn als Spielmacher, Leader und was weiss ich noch alles gesehen haben oder immer noch sehen. Wenn es mal nicht läuft kommt zwangsläufig die Frage nach Hunt. Er war bei Werder ein guter MF-Spieler an der Seite von Topspielern… mehr nicht

    und NEIN, beim HSV wird nicht jeder Spieler automatisch schlechter, weil er in einer Wohlfühloase angekommen ist. Das ist totaler Quatsch. In jedem Profiverein gibt es dieses Phänomen, dass Spieler die Erwartungen nicht erfüllen… aber eigentlich können diese Spieler nichts dafür, dass ihr Leistungsvermögen falsch eingeschätzt wird. Das Problem ist Wunschdenken und Realität zu trennen.

    der HSV hat gestern grottig gespielt. Das 1:0 war eine absolute Frechheit angefangen bei Wood über Moritz bis hin zu den IV. Im gesamten Spielaufbau sind sie wieder bei einer total komplizierten Variante angekommen. Übrigens treten solche Phänomene immer verstärkt nach hohen Siegen auf… vermutlich lesen die Spieler doch Zeitung.

    Nach dem 2:1 in der 94. Minute gegen Dresden wurde Kinsombi von Medien und Fans gefeiert und in den Himmel geschrieben… als ob wir gerade Meister geworden wären.

    Aus meiner Sicht besteht das größte HSV Problem aus Wahrnehmungsstörungen in Hamburg!



  • Absolute Zustimmung zu dem was @rrose geschrieben hat!

    Ich sehe im Moment keinen Spieler der bei uns schlechter geworden ist. Nach dem überraschend guten Saisonstart waren die letzten Spiele weniger überzeugend. Das hat aber nichts mit einem wieder aufkommenden HSV Virus zu tun, sondern mit der Qualität der Spieler. Lasst uns Fans doch realistisch bleiben. Und vor allem lasst uns nicht bei der ersten “Delle” in Panik verfallen. Ich hoffe, die aktuell Verantwortlichen analysieren kritisch aber besonnen die Situation und handeln im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten. NUR DER HSV


  • Moderatorenteam

    @hansiat83 sehe ich heute (nach dem Schlafen) auch so. Es ist und bleibt ein Mannschaftssport! Das ist jetzt die Phase, die wir alle erwartet haben. Von Aussen sieht das allerdings ziemlich unnötig aus. Die Qualität der Spieler im Profifussball hat zudem bis auf wenige Ausnahmen aus meiner Sicht extrem nachgelassen. Das ist der Tatsache geschuldet, dass alles so schnelllebig und schwachsinnig geworden ist. Da kann sich insgesamt nichts entwickeln. Mir will jetzt hoffentlich niemand erzählen, dass Schalke, Frankfurt oder Gladbach in den nächsten Jahren um die Meisterschaft spielen. Alles Momentaufnahmen. Niemand wird die 2. Liga dominieren, auch wir nicht!



  • @rrose sagte in VfL Osnabrück - HSV (29.11.2019 18:30 Uhr):

    Aus meiner Sicht besteht das größte HSV Problem aus Wahrnehmungsstörungen in Hamburg!

    Ein Satz, ein Volltreffer.
    Da sich beispielsweise viele auch in der Medienlandschaft in und um HH mit dem HSV im "Wir"Verhältnis befinden, würde ich den Satz noch mit “Selbstwahrnehmungsstörungen” ergänzen, und zwar chronischen.
    Allerdings hat so etwas natürlich auch wiederum Auswirkungen auf Leistung/Einstellung/Verhalten.
    ich bin übrigens sicher nicht sehr mit Fanblick auf den HSV fixiert und sehe das Qualitätsthema auch andernorts, mehr oder weniger. In meinen Augen gehört der HSV zu denen mit “mehr”.



  • Heute war ich sogar mal für die Leverpillenabteilung!
    Und die “Todesgruppe” sowie Jogi Löws Gesicht dazu fand ich auch sehr interessant… 😉





  • @hansiat83 sagte in VfL Osnabrück - HSV (29.11.2019 18:30 Uhr):

    ich sehe im Moment keinen Spieler der bei uns schlechter geworden ist.

    Eine Frage der Bezugsgröße. Im Vergleich zu der guten Anfangsform und -Entwicklung sind einige allemal schlechter geworden - oder, wie Du es sagst, sie sind nun wieder in Normalform. Die ist aber auch schlechter als zuvor, aber das ist wohl im Grunde ziemlich das Gleiche und eher Wortklauberei.


  • Moderatorenteam

    @GV was ist denn die Größe, an der man eine “Normalform” festmachen kann? Ich glaube das ist überhaupt nicht möglich. Ich kann einen Spieler erst beurteilen, wenn ich ihn 1-2 Spielzeiten konstant sehe. Das ist doch heutzutage überhaupt nicht mehr gegeben. Die Spieler sind heute ständig verletzt (ausser Lewandowski), hinzu kommt der ständige Wechselzirkus. Irgend jemand hat Kinsombi mal 3 Monate “gut” gesehen. Was sagt das aus?



  • Sehr interessante Ergebnisse heute. Am Freitag dann also ein echtes Spitzenspiel im Volkspark. Stuttgart bekommt die PS einfach nicht auf die Straße. Und Bielefeld lebt von seinem brutal effizientem Sturmduo. Unsere Offensivabteilung versucht leider zu oft den Ball ins Tor zu tragen. Jungs, haut einfach mal auf die Bude! Fußball kann so einfach sein! NUR DER HSV



  • @Hrubesch Ja, so ist es. Auch “Normalform” ist eher willkürlich bestimmbar.
    Vielleicht könnte man einen Gesamtdurchschnitt aus gelungenen bzw. misslungenen Aktionen, Verletzungen, Reservistenrollen usw. erstellen.
    Wäre allerdings auch sehr sehr subjektiv.
    Also einem jeden seine Wahrnehmung ohne jeden objektiven Wahrheitsanspruch.
    Auf dem Sofa ist eh schon jeder ein besserer Trainer; warum nicht auch entsprechend als Kritiker oder Beurteiler?! 😅