HSV - 1. FC Nürnberg (30.01.2020 20:30 Uhr)



  • Na also, geht doch!
    So ging’s mir jedenfalls. Das war dann wieder der HSV vom Beginn der Saison, auch wenn der Glubb kaum mehr als ein harmloser Sparringsgegner war.
    Allerdings ist es schon wichtig, einen schwächeren Gegner erstmal so deutlich zu dominieren, dass die Unterschiede auch wirklich zur Geltung kommen.
    Das ist heute durchaus eindrücklich gelungen.
    In manchem Spiel noch im Nov./Dez. hätte womöglich ein zaudernder HSV diesen luschi Gegner noch aufgebaut.
    ich habe auch ein paar Mängel gesehen, die aber heute nicht relevant wurden.
    So ist im hinteren MF bzw. in der Rückwärtsbewegung der Zugriff noch zu halbherzig, nicht konsequent genug, quasi mit einer noch mangelnden “Du kommst hier nicht vorbei!” Haltung. Auch ganz hinten um den 16er laufen Gegner noch mit zuviel Platz herum und haben die Möglichkeit, gefährliche Bälle zu spielen - also, gute Gegner mit schlagkräftiger schneller Offensive.
    Es gab doch überraschend viele gelungene spielerische Lösungen, die auch bis direkt in den torgefährlichen Bereich vor Gegners Kasten führten; sah gut aus.
    Ein wenig unkoordiniert, teils übermotiviert war man dann beim finalen Abschluss; z.T. sich gegenseitig im Weg stehend, auch nicht immer cool und stringent genug. Da wirkte es des Öfteren nach zuviel hastigem Geballer auf’s Nürnberger Tor. Aber dies nimmt sich vergleichsweise schon sehr wie ein Luxusproblem aus.
    Mit etwas mehr Coolness vorne und hinten enger beim Gegner hätte es auch 5:0/6:0 ausgehen können.
    Jetzt gilt es, die Fehler noch zu minimieren und zugleich die gleiche Präsenz und Stringenz beizubehalten. Dann klappt’s auch mit … 🤫



  • @Hrubesch sagte in HSV - 1. FC Nürnberg (30.01.2020 20:30 Uhr):

    Was ich bedauerlich finde, dass heute schon wieder ein Schiedsrichter ganz deutlich und offen seine Abneigung gegenüber dem HSV zeigt. Das sie nicht unparteiisch sind wissen wir ja, aber dass sie es so offen zur Schau stellen müssen ist bedenklich.

    Mal gut, dass es VAR gibt. Kann ja auch mal gesgt werden.
    Das ist aber ein wenig so wie früher in der Schule mit den Lehrern …
    damit muss man zurecht kommen können; jammern hilft nicht. 😅



  • @Hrubesch sagte in HSV - 1. FC Nürnberg (30.01.2020 20:30 Uhr):

    @GV noch 16 Spieltage 🙂

    das Argument ist zu sehr strapaziert. Anfangs noch 34 Spieltage, später noch 25 Spieltage, dann noch 17, 16, 10 … etc.
    Das könnte ein Großteil der Saison als Relativierung genommen werden, hilft aber nix.
    Am besten gleich schnell gut anfangen, ohne Ausreden.
    Und, ich denke die Zeit läuft auch, wenn mit Aufstieg kalkuliert wird, mit Blick über die Saison hinaus. Wie schon öfter erwähnt, es bräuchte schon mal etwas Entwicklung für ein eingespieltes Grundgerüst.
    Wird nicht so gerne schon jetzt gehört, ich weiß …



  • @GV Alles richtig. Ich hatte es ja ähnlich beschrieben. Bei den Schwächen sollten noch die gruseligen Ecken und Freistöße erwähnt werden. Mir unverständlich, warum man die so verschenkt. Bielefeld entscheidet mit sowas Spiele.

    Bei allem was wir hier rausgearbeitet haben sollte man eins nicht vergessen: so groß war der Unterschied von gestern zu den letzten Spielen vor der Winterpause nicht. Hört sich angesichts eines 4:1 komisch an, ist aber so. Denn oft sind es ja Kleinigkeiten die über Sieg oder Niederlage entscheiden. Auch im Nov/Dez hatten wir Torchancen. Auch da hatten wir Phasen wo der Gegner dominierte. Gestern hat uns der Elfer zum 3:1 gerettet. Im Nov/Dez wäre das Spiel gekippt. Weil der Ball dem Gegner nicht an die Hand geflogen wäre. Und der Gegner das 2:2 gemacht hätte.


  • Moderatorenteam


  • Moderatorenteam

    @hansiat83

    sollte man eins nicht vergessen: so groß

    Das ist richtig.
    Aber verbessern kann man sich besser mit dem erzileten Ergebnis als einem unglücklichen 1:1.

    Tolle Sache gestern, gut für die Tabelle 🙂
    Ich bin auch zufrieden mit dem gestrigen Abend.


  • Moderatorenteam

    @Hrubesch

    Da war doch noch die Geschichte von Nürnberg und dem Protest aus der Hinserie…
    Da hat Bakery Jatta die richtige Antwort in der 18. Minute auf dem Fuß.
    Sehr gut!

    Lukas Hinterseer, Sonny Kittel und Gideon Jung waren die anderen Torschützen für den HSV.

    2. Fußball Bundesliga

    19. Spieltag (28.01.2020 - 30.01.2020 )

    Datum Zeit Heim Gast Ergebnis
    28.01.2020 18:30 Arminia Bielefeld VfL Bochum 2 : 0 (1 : 0)
    20:30 Jahn Regensburg Hannover 96 1 : 0 (1 : 0)
    20:30 SpVgg Greuther Fürth FC St. Pauli 3 : 0 (1 : 0)
    20:30 SV Wehen Wiesbaden Erzgebirge Aue 1 : 0 (1 : 0)
    29.01.2020 18:30 VfB Stuttgart 1. FC Heidenheim 1846 3 : 0 (1 : 0)
    20:30 Holstein Kiel SV Darmstadt 98 1 : 1 (1 : 1)
    20:30 Dynamo Dresden Karlsruher SC 1 : 0 (1 : 0)
    20:30 VfL Osnabrück SV Sandhausen 1 : 3 (0 : 1)
    30.01.2020 20:30 Hamburger SV 1. FC Nürnberg 4 : 1 (2 : 0)

    Tabelle 2. Bundesliga 19. Spieltag

    # Team Spiele S U N Tore Diff Punkte
    1 Arminia Bielefeld 19 10 7 2 37 : 21 16 37
    2 Hamburger SV 19 9 7 3 40 : 20 20 34
    3 VfB Stuttgart 19 10 4 5 33 : 24 9 34
    4 1. FC Heidenheim 1846 19 8 6 5 27 : 21 6 30
    5 Jahn Regensburg 19 8 5 6 33 : 28 5 29
    6 Erzgebirge Aue 19 8 5 6 29 : 27 2 29
    7 SpVgg Greuther Fürth 19 8 4 7 28 : 24 4 28
    8 SV Sandhausen 19 6 9 4 24 : 21 3 27
    9 VfL Osnabrück 19 7 5 7 26 : 22 4 26
    10 Holstein Kiel 19 6 6 7 30 : 31 -1 24

  • Moderatorenteam



  • @Onkel-Todde sagte in HSV - 1. FC Nürnberg (30.01.2020 20:30 Uhr):

    Da hat Bakery Jatta die richtige Antwort in der 18. Minute auf dem Fuß.
    Sehr gut!

    Ja, da hatte er den erkennbaren Durchsetzungswillen, den Ball ins Tor zu bugsieren. Mit links sogar, oder?
    Erfreulich, dass er den S**t- bzw Sympathiestorm offenbar gut verarbeitet hat.



  • @hansiat83
    Ja, aber es ist mehr eine Frage innerer Haltung*, denke ich, als des zufälligen Un/Glücks. Dies* beeinflusst jene Kleinigkeiten oft kaum wahrnehmbar.
    Und wirklich überzeugend dominant war Nürnberg nie in diesem Spiel.