Bilanz gegen den FC Bayern München


  • Moderatorenteam

    Letzter Sieg gegen Bayern München: Samstag, 26. September 2009 1:0 Trainer: Labbadia

    HSV - Bayern Bilanz ab 2010

    Tore:
    Bayern 63
    HSV 7

    Spielzeit Wettbewerb Heim Gast Ergebnis Trainer
    2016/2017 BL Bayern München Hamburger SV 8 : 0 (3 : 0) Gisdol
    2016/2017 BL Hamburger SV Bayern München 0 : 1 (0 : 0) Labbadia
    2015/2016 BL Hamburger SV Bayern München 1 : 2 (0 : 1) Labbadia
    2015/2016 BL Bayern München Hamburger SV 5 : 0 (1 : 0) Labbadia
    2014/2015 BL Bayern München Hamburger SV 8 : 0 (3 : 0) Zinnbauer
    2014/2015 BL Hamburger SV Bayern München 0 : 0 (0 : 0) Zinnbauer
    2014/2015 DFB-Pokal 2. Runde Hamburger SV Bayern München 1 : 3 (0 : 2) Zinnbauer
    2013/2014 BL Hamburger SV Bayern München 1 : 4 (0 : 1) Slomka
    2013/2014 DFB-Pokal Viertelfinale Hamburger SV Bayern München 0 : 5 (0 : 2) van Marwijk
    2013/2014 BL Bayern München Hamburger SV 3 : 1 (1 : 0) van Marwijk
    2012/2013 BL Bayern München Hamburger SV 9 : 2 (5 : 0) Fink
    2012/2013 BL Hamburger SV Bayern München 0 : 3 (0 : 1) Fink
    2011/2012 BL Hamburger SV Bayern München 1 : 1 (1 : 0) Fink
    2011/2012 BL Bayern München Hamburger SV 5 : 0 (3 : 0) Oenning
    2010/2011 BL Bayern München Hamburger SV 6 : 0 (1 : 0) Veh

  • Moderatorenteam

    Brunno ist der einzige, der moderat verloren hat gegen die Bayern.


  • Moderatorenteam

    oder anders gesagt:
    Aus den letzten acht Begegnungen stehen null Punkte und ein Torverhältnis von 3:45 Tore.
    Kann passieren 🙂
    Muss aber nicht !



  • Nein diese Bilanz ist schon verheerend und kann nicht schön geredet werden. Nimmt man die Bilanz von 2002 - 2009 dann kann man an diesen Bilanzen schon die Qualität des jeweiligen HSV Kaders ablesen. Irgendwann 2009/2010 kam es zu einem Umbruch, der bis heute alles zerstörte.


  • Moderatorenteam

    Na gut, ich werde nachher mal die Bilanz von 2002 - 2009 einbringen.


  • Moderatorenteam

    Eine Anmerkung noch zum Vergleich der hohen Niederlagen. In den Köpfen kann das nicht stecken, denn die Startelf vom letzten 0:8 und von gestern unterscheiden sich erheblich. Der einzige Kopf, in dem die letzte hohe Niederlage stecken konnte war der von Djourou.

    14. Februar 2015 Bayern - HSV 8:0 26. Februar 2017 Bayern - HSV 8:0
    1 Jaroslav Drobny 1 René Adler
    4 Heiko Westermann 5 Johan Djourou
    5 Johan Djourou 6 Douglas Santos
    7 Marcell Jansen 13 Mergim Mavraj
    31 Ronny Marcos 24 Gōtoku Sakai
    39 Ashton Götz 28 Gideon Jung
    17 Zoltán Stieber 8 Lewis Holtby
    20 Marcelo Díaz 12 Walace
    23 Rafael van der Vaart 17 Filip Kostic
    8 Ivica Olic 27 Nicolai Müller
    16 Artjoms Rudņevs 11 Michael Gregoritsch


  • richtig, man muss sich auch mal vor Augen halten, das ein großer Teil der Mannschaft von gestern in den letzten beiden Spielen nur 0:1 und 1:2 gegen die Bayern verloren hat - allerdings mit einem wesentlich devensiver denkenden Trainer Labbadia.
    Aber was soll’s, viele in Hamburg waren ja damals froh, dass mit Huub die Vorgabe “die Null muss stehen” den HSV verlassen hat. Dafür durften wir seit seinem Abgang ganz viel modernen Fußball in Hamburg geniessen. Tsss… die null muss stehen - so ein Quatsch - dass kann doch für so einen großen Club wie den HSV nicht gelten. Wir sind doch der große HSV…



  • @Hrubesch sagte in Bilanz gegen den FC Bayern München:

    Eine Anmerkung noch zum Vergleich der hohen Niederlagen. In den Köpfen kann das nicht stecken, denn die Startelf vom letzten 0:8 und von gestern unterscheiden sich erheblich. Der einzige Kopf, in dem die letzte hohe Niederlage stecken konnte war der von Djourou.

    Dann haben wir ja endlich die Ursache für das Debakel gefunden 🙂


  • Moderatorenteam

    Ich möchte noch erklären, warum ich nicht auf die 0:5 Niederlage von Bruno Labbadia eingegangen bin: In der Saison 2015/2016 haben viele Mannschaften in der Größenordnung gegen übermächtige Bayern verloren und es war der erste Spieltag. Die Niederlage war auch schlimm aber ich sehe einen Unterschied zum Desaster von gestern! Gestern haben wir gegen eine Bayern Mannschaft versagt, die mit einer lockeren Trainingsleistung aufspielte - nur weil wir überheblich nach wenigen Erfolgserlebnissen der letzten Wochen davon ausgingen, dass wir spielerisch mithalten können. Der aktuelle HSV ist weder in der Lage, Probleme spielerisch zu lösen - noch ist er in der Lage, ein Spiel eines Gegners mit Bayern - Qualität durch Kampfkraft zu zerstören! Wir sterben ja nicht einmal in Schönheit…


  • Moderatorenteam

    Und jetzt gegen Gladbach im Pokal.
    Da knüpfen wir einfach an die letzten erfolgreichen 3 Spiele an und bringen den läuferischen Einsatz dann hat die Borussia kein Chance !!!

    Nur der HSV