Telekom zeigt die 3. Liga schon ab Juli 2017



  • Ab der kommenden Saison wird die Telekom alle Spiele der 3. Fußball Bundesliga live in HD übertragen. Das Ganze wird vermutlich unter dem Namen MyTeam TV Fußball laufen und von thinXpool produziert (wie auch das Eishockey und Basketball Angebot).

    Es gibt verschiedene Optionen, um die 3.Liga zu sehen: Über eine Website, über Apps für SmartTVs ebenso wie über Apps für Streamingdienste oder mobile Geräte. Einzelbuchungen werden nicht angeboten. Das Angebot wird auf beiden Entertain Plattformen zu sehen sein!

    Die Telekom erweitert mit der 3.Liga das bestehende exklusive Live-Sport-Angebot, das unter anderem Basketball und Eishockey umfasst. Telekom Kunden können künftig aus den Einzelangeboten ein Paket kostenfrei auswählen. Beim Telekom Tarif EntertainTV ist die 3.Liga dann dauerhaft inklusive. Festnetz- und Mobilfunk-Kunden der Telekom sehen die Spiele 24 Monate kostenlos. Für alle anderen Fans sind die Übertragungen jeweils in einem Jahres-Abo für 9,95 Euro pro Monat oder im Monatsabo für 14,95 Euro buchbar.

    Das Angebot startet pünktlich zum Start der 3. Liga und wird ab dem 20. Juli buchbar sein. Bitte wendet Euch mit Detailfragen an den Kundenservice: https://telekomhilft.telekom.de/

    Telekom zeigt 3. Liga



  • Wird die komplette Übertragung der 3. Liga Auswirkungen auf die Zuschauernzahlen vor Ort und auf die Preise haben oder bietet es den Vereinen bessere Möglichkeiten durch TV Gelder und Werbeeinnahmen? Was meint Ihr?



  • @hrubesch Ich denke, es wird ähnliche Auswirkungen haben, wie bei der 2. Bundesliga. Die gibt es ja auch noch nicht allzu lange. (Im Verhältnis zu Liveübertragungen der 1. Bundesliga) Seit dem gibt es in der Liga zuverlässige Zuschauerzahlen, die Qualität ist gestiegen.



  • Die Clubs selbst sehen es als Desaster. Es ist es eine Profiliga mit sehr hohen Personal- und Reisekosten aber wenig Fernsehgeld. Die 14 Millionen Euro seien zu wenig, kritisieren etliche. Pro Klub werden nur 700.000 Euro an TV-Geld ausgezahlt. Im Vergleich dazu sind es in der Zweiten Liga rund zwölf Millionen Euro. Viele Probleme werden kaschiert. Manche Clubs verkaufen ihre Rasenheizungen.