HSV - FC Augsburg (19.08.2017 15:30h)



  • 1. Spieltag (18.08.2017 - 20.08.2017)

    Datum Zeit Heim Gast Ergebnis
    18.08.2017 20:30 Bayern München Bayer Leverkusen 3 : 1
    19.08.2017 15:30 1899 Hoffenheim Werder Bremen 1 : 0
    15:30 Hertha BSC VfB Stuttgart 2 : 0
    15:30 Hamburger SV FC Augsburg 1 : 0
    15:30 1. FSV Mainz 05 Hannover 96 0 : 1
    15:30 VfL Wolfsburg Borussia Dortmund 0 : 3
    18:30 FC Schalke 04 RB Leipzig 2 : 0
    20.08.2017 15:30 SC Freiburg Eintracht Frankfurt 0 : 0
    18:00 Bor. Mönchengladbach 1. FC Köln 1 : 0

    Bilanz HSV - FC Augsburg

    erfolgreichster Trainer gegen FCA: Bruno Labbadia

    Saison Heim Gast Ergebnis Trainer
    2016/2017 FC Augsburg Hamburger SV 4:0 (2:0) Gisdol
    2016/2017 Hamburger SV FC Augsburg 1:0 (0:0) Gisdol
    2015/2016 FC Augsburg Hamburger SV 1:3 (1:1) Labbadia
    2015/2016 Hamburger SV FC Augsburg 0:1 (0:0) Labbadia
    2014/2015 Hamburger SV FC Augsburg 3:2 (2:1) Labbadia
    2014/2015 FC Augsburg Hamburger SV 3:1 (0:1) Zinnbauer
    2013/2014 FC Augsburg Hamburger SV 3:1 (3:1) Slomka
    2013/2014 Hamburger SV FC Augsburg 0:1 (0:1) Marwijk

    Kader

    Nr # Spieler Alter 11
    1 Christian Mathenia 31.03.1992 (25) ✅
    13 Julian Pollersbeck 16.08.1994 (23)
    9 Kyriakos Papadopoulos 23.02.1992 (25) ✅
    4 Rick van Drongelen 20.12.1998 (18) ✅
    24 Gotoku Sakai 14.03.1991 (26)
    2 Dennis Diekmeier 20.10.1989 (27) ✅
    12 Walace 04.04.1995 (22) ✅
    28 Gideon Jung 12.09.1994 (22) ✅
    16 Vasilije Janjicic 02.11.1998 (18)
    20 Albin Ekdal 28.07.1989 (28) ✅
    8 Lewis Holtby 18.09.1990 (26)
    14 Aaron Hunt 04.09.1986 (30)
    17 Filip Kostic 01.11.1992 (24) ✅
    27 Nicolai Müller 25.09.1987 (29) ✅
    7 Bobby Wood 15.11.1992 (24) ✅
    11 André Hahn 13.08.1990 (27) ✅
    15 Luca Waldschmidt 19.05.1996 (21)
    19 Sven Schipplock 08.11.1988 (28)


  • Jens Todt will aus dem Desaster in Osnabrück keine Rückschlüsse auf die Bundesliga ziehen

    Wir stellen uns die Frage: Warum nicht? Man konnte aus der Vorbereitung eindeutige Rückschlüsse auf den Saisonstart ziehen. Für die HSV Verantwortlichen hat die Saison noch nicht begonnen. Warum beginnt eine Saison für den HSV nicht schon bei einem DFB-Pokalspiel, so wie es für andere Clubs gilt?



  • HSV gegen Augsburg. Da treffen die beiden schlechtesten Teams der Liga aufeinander (meine Meinung). Der HSV hat sich zur Vorsaison nicht verstärkt. Ich denke der FC Augsburg wird leider gewinnen.



  • @trinity Das sehe ich etwas anders.Für mich ist Hannover 96 schlechter und bei Freiburg bin ich mir auch nicht sicher ob sie drine bleiben.Für mich sind Augsburg,Mainz,Stuttgart und Frankfurt auch nicht besser wie wir.Wir werden sehen was passiert.Mein Tip ist der 12-13 Platz! Das wird eine großartige Saison! --------------Nur der HSV!



  • @nicki1887 was ist denn an Bruchhagen so schlecht? Was macht er falsch?



  • @rrose Gucke mal bei VFL Osnabrück-HSV.



  • @nicki1887 Danke!



  • Hunt und Hahn angeschlagen, nach nur einem einzigen Spiel - lt. Gisdol noch vor Beginn der Saison - geht es schon wieder los mit den schleichenden Dauerverletzten.



  • @hrubesch oh man, steht alles nicht unter einem guten Stern. Hoffentlich ist Kostics wieder richtig fit und Waldschmidt ist es ja auch. Hunt hätte ich nach dem Osnabrück Spiel eh draußen gelassen. So viele Stockfehler, Abspielfehler, … bei ihm.

    Irgendwie einen Sieg, irgendwie, damit Ruhe einkehrt und dann weiter hart arbeiten und einen guten Start hinlegen.



  • @hsv-fanin Du hast schon recht, alles eine Kopfsache? Würden wir ein Pokalspiel souverän gewinnen und mit um Europa spielen, wäre die Liste der Verletzten deutlich kürzer und alle würden sich aufdrängen.



  • Am besten sie trainieren nicht mehr öffentlich. Kostic und Mavraj stark bandagiert. Drückeberger, Weicheier oder ganz normal? … ach ja, ich habe vergessen, die Saison hat ja noch nicht einmal begonnen, Herr Gisdol.



  • Sollen sie doch Lasogga und Waldschmidt stürmen lassen. Aber die sind ja auch laufend verletzt…



  • @hrubesch was kann Gisdol dafür, wenn Jatta Mavraj umhaut?



  • ich halte fest, dass auch hier die Stimmung auf einem Tiefpunkt ist. 🙂 Warten wir doch das Spiel gegen Augsburg ab. Oder nicht? Immerhin hat es Gisdol mit seiner Mannschaft in der letzten Saison geschafft, dass Zuhause viele Punkte und auch Siege eingefahren wurden. Oftmals war das Spiel zu Hause wie eine Befreiung. Wer sagt denn, dass sie nicht gewinnen? Todt hat schon Recht, wenn er sagt, dass der Pokal nichts mit der Bundesliga zu tun hat. ES sind zwei verschiedene Wettbewerbe, das eine sagt nichts über das andere aus. Nürnberg ist mal Pokalsieger geworden und ist abgestiegen.

    Ich denke, so schwer es auch fällt, wir warten auf Samstag, hauen Augsburg aus dem Stadion und dann geht die Saison erst so richtig los für uns. 😃



  • @hsv-fanin Natürlich ist die Bundesliga eine andere Sache.Ich bin trotz der Niederlage ,optimistisch das wir Augsburg schlagen.Chancen haben wir ja und irgendwan gehen die auch rein! Das wird schon!



  • @rrose Bitte nicht Lasogga! Waldschmidt finde ich gut.Das wird eine großartige Saison! ----Nur der HSV!



  • @nicki1887 warum nicht Lasogga. Meinst Du das es mit 3 fast identischen Spielertypen, die das Tor nicht treffen, besser klappt? Auf der anderen Seite wartet natürlich Leeds und es wäre besser, ihn auf die Tribüne zu setzen.



  • Lasogga war nicht effektiv, weil niemand Torchancen kreierte. Jetzt produzieren sie mittlerweile Chancen, die niemand nutzt. Daher wäre ich für einen Mittelstürmer, der Chancen verwerten kann und auch mal einen reinstolpert.



  • wenn der HSV seine Chancen nicht verwertet, wird er das Spiel nach meiner Meinung verlieren aber ich hoffe ich irre mich.



  • Neues Spiel, neues Glück

    So reagiert Gisdol in der PK auf die Kühne-Kritik

    Quelle: http://hsv24.mopo.de/2017/08/17/wie-reagiert-gisdol-auf-die-kuehne-kritik.html

    … drei Wünsche, wenn ihr sie hättet:

    „Mir fällt nur einer ein: Der HSV ist mir sehr stark ans Herz gewachsen, es waren aufregende Monate. Was uns guttun würde, wenn die ganzen negativen Dinge und der Pessimismus um unseren Klub in den Hintergrund rücken würden. Das schlägt auf die ganze Stimmungslage. Vielleicht bin ich blauäugig, aber das wäre eine große Entwicklung.“

    … die Kritik von Investor Kühne:

    „Das finde ich gar nicht schlimm, das entspricht dem, was wir auch miteinander besprechen. Ich verstehe seinen Ärger, seine Sorgen und seine Wünsche. Ich kann die Aufregung über die Aussagen nicht nachvollziehen, ich empfinde das weder als Kritik noch als schlimm. In der Transferphase gibt es das eine oder andere Gespräch mehr, weil wir ihn einbinden müssen und das auch wollen.“

    … seinen Rückhalt bei Kühne und beim HSV:

    „Was in der Vergangenheit war, kann ich nicht beurteilen. Ich spüre nicht den Ansatz, dass ich nicht den Rückhalt von Herrn Kühne oder den Verantwortlichen habe. Wir arbeiten sehr gut und eng zusammen.“

    … die Motivation der Spieler:

    „Müsste ich vor dem Bundesliga-Start einen Spieler motivieren, dann würde der ganz sicher nicht spielen.“

    … die Bedeutung des Auftaktspiels:

    „Es ist der Start, den wollen wir gut bestreiten. Aber es ist auch nicht mehr oder weniger.“

    … den Heimvorteil:

    „Wir haben in der vergangenen Saison mit dieser Mannschaft gezeigt, dass wir starke Leistungen zeigen und Spiele gewinnen können. Natürlich setzen wir auf die Heimstärke.“

    … die Personalsituation:

    „Filip Kostic hat einen guten Eindruck gemacht, da bin ich sehr zuversichtlich, dass er für die Startelf zur Verfügung stehen könnte. Auch Albin Ekdal ist ein Kandidat. André Hahn und Aaron Hunt haben zuletzt individuell trainiert, aber ich bin guten Mutes, dass wir sie rechtzeitig hinbekommen.“

    … Zugang Rick van Drongelen:

    „Zwei Wochen ist er jetzt da – und ich würde ihm jederzeit zutrauen, auch zu spielen. Es ist erstaunlich, wie er sich von Anfang an präsentiert hat, wie er auftritt. Ein guter Typ, schon sehr beliebt bei den Kollegen. Da haben wir den richtigen Riecher gehabt.“

    … seine Vorfreude auf die auf die Saison:

    „Die ist natürlich groß! Auf einige Nebengeräusche hätten wir lieber verzichtet, aber ab Sonnabend um 15.30 Uhr ist scheißegal, was vorher war. Und das werde ich meinen Spielern auch so sagen.“

    … sein Saisonziel:

    „Es wäre ein Riesenschritt, wenn es uns gelingt, in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Wir wollen die Mannschaft weiterentwickeln, spielerisch und auch taktisch. Daran arbeiten wir entsprechend hart.“ Es wird eine großartige Saison.