HSV - Werder Bremen (30.09.2017 20:30h)


  • Global Moderator

    7. Spieltag (29.09.2017 - 01.10.2017)

    Datum Zeit Heim Gast Ergebnis
    29.09.2017 20:30 FC Schalke 04 Bayer Leverkusen 1:1 (1:0)
    30.09.2017 15:30 Eintracht Frankfurt VfB Stuttgart 2:1 (1:0)
    15:30 FC Augsburg Borussia Dortmund 1:2 (1:2)
    15:30 VfL Wolfsburg 1. FSV Mainz 05 1:1 (0:0)
    15:40 Bor. Mönchengladbach Hannover 96 2:1 (0:0)
    18:30 Hamburger SV Werder Bremen 0:0 (0:0)
    01.10.2017 13:30 SC Freiburg 1899 Hoffenheim 3:2 (2:1)
    15:30 Hertha BSC Bayern München 2:2 (0:1)
    18:00 1. FC Köln RB Leipzig 1:2 (0:1)

    Ausgangslage vor dem Spiel

    # Team Spiele Diff Punkte
    1 Borussia Dortmund 6 18 16
    2 1899 Hoffenheim 6 6 14
    3 Bayern München 6 9 13
    4 Hannover 96 6 4 12
    5 FC Augsburg 6 4 11
    6 RB Leipzig 6 3 10
    7 FC Schalke 04 6 -1 9
    8 Hertha BSC 6 0 8
    9 Bor. Mönchengladbach 6 -3 8
    10 Bayer Leverkusen 6 2 7
    11 Eintracht Frankfurt 6 -1 7
    12 VfB Stuttgart 6 -4 7
    13 VfL Wolfsburg 6 -3 6
    14 1. FSV Mainz 05 6 -4 6
    15 Hamburger SV 6 -7 6
    16 SC Freiburg 6 -7 4
    17 Werder Bremen 6 -4 3
    18 1. FC Köln 6 -12 1

    Bilanz HSV - Werder Bremen

    Saison Heim Gast Ergebnis Trainer
    2016/2017 Werder Bremen Hamburger SV 2:1 (1:1) Gisdol
    2016/2017 Hamburger SV Werder Bremen 2:2 (2:2) Gisdol
    2015/2016 Hamburger SV Werder Bremen 2:1 (2:0) Labbadia
    2015/2016 Werder Bremen Hamburger SV 1:3 (0:2) Labbadia
    2014/2015 Werder Bremen Hamburger SV 1:0 (0:0) Labbadia
    2014/2015 Hamburger SV Werder Bremen 2:0 (0:0) Zinnbauer
    2013/2014 Werder Bremen Hamburger SV 1:0 (1:0) Slomka
    2013/2014 Hamburger SV Werder Bremen 0:2 (0:1) Cardoso

    Kader

    Nr # Spieler Alter 11
    13 Julian Pollersbeck 16.08.1994 (23)
    1 Christian Mathenia 31.03.1992 (25) ✅
    9 Kyriakos Papadopoulos 23.02.1992 (25) ✅
    5 Mergim Mavraj 09.06.1986 (31)
    6 Douglas Santos 22.03.1994 (23)
    24 Gotoku Sakai 14.03.1991 (26) ✅
    2 Dennis Diekmeier 20.10.1989 (27) ✅
    12 Walace 04.04.1995 (22)
    28 Gideon Jung 12.09.1994 (23) ✅
    20 Albin Ekdal 28.07.1989 (28) ✅
    23 Sejad Salihovic 08.10.1984 (32)
    16 Vasilije Janjicic 02.11.1998 (18) ✅
    8 Lewis Holtby 18.09.1990 (27)
    14 Aaron Hunt 04.09.1986 (31) ✅
    43 Tatsuya Ito 26.06.1997 (20) ✅
    11 André Hahn 13.08.1990 (27) ✅
    7 Bobby Wood 15.11.1992 (24) ✅


  • Moin liebe Leidgenossen,
    die Freude/Vorfreude auf das Spiel ist mir Aufgrund der letzten Wochen gehörig vergangen, die Niederlagen hatte ich ja geahnt und auch hier getippt, nur kommt es auch darauf an, wie diese zustande kommen….die alten Probleme sind geblieben, ich sehe leider keine Verbesserungen, das war eigentlich schon in der Vorbereitung, spätestens beim Spiel gegen Kiel klar.
    Aber wen wundert es den, wer die Defizite nicht erkennt und meint man bräuchte nicht mehr Zeit zum Trainieren, Spielzüge einstudieren, Flanken, Freistöße trainieren usw. muss sich nicht wundern, trotzdem tippe ich gegen das Fischerdorf auf einen 1:0 Sieg für meinen HSV.
    Bis dahin euch allen eine gute Zeit!
    ☺


  • Global Moderator

    @hsk sagte in HSV - Werder Bremen (30.09.2017 20:30h):

    die alten Probleme sind geblieben, ich sehe leider keine Verbesserungen, das war eigentlich schon in der Vorbereitung, spätestens beim Spiel gegen Kiel klar.

    Leider ist das so, aber gegen Werder holen wir 3 Punkte und ab gehts nach oben in der Tabelle !



  • Moin! Sollte die Mannschaft es schaffen,so aufzutreten wie gegen Dortmund ,werden wir dieses Spiel gewinnen! Die Fans habe am Di beim Training ein Zeichen gesetzt und ich denke das die Profis das verstanden haben.Bei einem Tor wird der Knoten platzen.Mein Tipp ist 2:1 für uns natürlich.Wir werden die Mannschaft am Sa wie immer zu 100% unterstützen.Es wird eine Choreo geben und es wird sehr laut werden. Die Leute die ins Stadion gehen werden eine super Stimmung erleben.Ich freue mich schon riesig drauf!------- Nur der HSV!!!



  • @nicki1887 zuversichtlich bin ich nach den letzten Wochen auch nicht mehr. Wir spielen einfach zu kompliziert und machen zu viele Fehler. Die Schuldzuweisungen machen die Situation auch nicht besser. Laute Fans und Choreo ist ok aber am Ende müssen es die richten, die auf dem Platz stehen.



  • @mogli Gerade jetzt braucht die Mannschaft und Trainer unsere unterstützung.In guten Zeiten kann das jeder!!! Die Mannschaft,Trainer und wir Fans werden diese schwierige Situation zusammen durchstehen.Denn ich sehe das anders wie HSK.Dem Trainer zu unterstellen er trainiert nicht genug halte ich für Falsch.Sein Training ist sehr gut,davon konnte ich mich mehrmals Live von überzeugen. Genauso wie einige Todt angreifen kann ich nicht verstehen.Natürlich ist es einfacher die kleinen dafür Verantwortlich zu machen als die großen.Die Wahrheit sieht meiner Meinung nach anders aus.Was hat unter anderem unseren HSV ausgezeichnet? Die tollen Fans finde ich und wie gesagt in so einer schwierigen Situation müßen wir da sein.Jetzt den Kopf einzuziehen halte ich für Falsch.Für diese Situation kann die Mannschaft,Trainer und Todt nichts!!! Aber lassen wir das Thema.Konzentrieren wir uns auf Sa und zeigen den Bremern wie wir unsere Mannschaft unterstützen und sie zum Derby-Sieg schreien.Bist Du Sa Live vor Ort? -----Nur der HSV!!!



  • @nicki1887
    So unterschiedlich können Ansprüche sein, wenn man realistisch betrachtet das der HSV Millionen investiert, so wie mancher Championsleague Teilnehmer, sollte die Erwartungshaltung als Fan doch höher sein, als nur um den Klassenerhalt zu spielen.
    Das hat nichts mit Treue, Loyalität und dergleichen zu tun, wenn man der Meinung ist bzw. definitiv wahrnimmt das Jahr für Jahr der gleiche Käse dabei rauskommt.
    Ob man nun Arbeitgeber oder Arbeitnehmer ist, wahrscheinlich muss jeder von uns eine angemessene Leistung für seinen Lohn erbringen, dass sehe ich beim HSV leider nicht, im Gegenteil beispielsweise schafft es kein Spieler auch nur annähern den Ball auf das Tor zu schießen, ob Standardsituation, aus dem Spiel heraus, selbst Elfer werden verschossen, kein einstudiertes Aufbauspiel usw. usw. usw.
    Als Kind habe ich zum Beispiel bei einem Diktat mit meiner Mutter so lange geübt, bis die 0 Fehler erreicht wurden, so auch in anderen Dingen, ich möchte damit sagen, das die Übung den Meister macht, und selbst dann hat noch der alte Spruch zu gelten:, Wer aufhört besser zu werden, hört auf gut zu sein!“ Das trifft beim HSV den Nagel auf den Kopf, in meiner Jugend wo ich zum HSV fand wurde dort unter Branko Zebec trainiert, bis sich die Spieler übergaben, Defizite behandelt, Lösungen einstudiert …… mit dieser Einstellung führe ich heute noch meine Firma und kann mit Stolz behaupten, dass ich mich an eine Reklamation kaum erinnern kann, heißt auch das man sich immer weiter fortbilden muss, lernen, theoretische sowie praktische Dinge einstudieren muss bis sie gelingen „WAS AUCH MÖGLICHERWEISE HEIßT, LÄNGER ZU LERNEN; MEHR ZU ÜBEN; BIS ES GELINGT“.
    Soviel zum Thema der HSV trainiert zu wenig, der Anspruch des Dinos sollte es allerdings sein in den oberen Tabellenregionen zu stehen und diese Meinung teile ich nicht alleine.
    Natürlich werde ich immer zum HSV stehen, selbst wenn die Drittklassigkeit eintritt, allerdings erwarte ich auch ansprechende Leistungen und verschließe die Augen nicht vor der Realität, derzeit sind hier nur die Fans erstklassig.
    PS: Ich vermute das auch ein Admin mit Nicknamen Hrubesch sich diese Tugenden als Vorbild setzt!


  • Global Moderator

    Die Problematik mit dem Training und den Sonderschichten ist richtig und kein Problem, welches nur der HSV exklusiv hat. Darüber klagen viele Clubs und deren Fans. Beim HSV wird schon lange bemängelt, dass das normale Training nicht intensiv genug ist und das man die offensichtlichen Probleme, die das Team im Spiel am Wochenende offenbart, nicht ausreichend nachbessert. Das ist schon bei den Trainern vor Gisdol so gewesen. Zunächst gilt einmal, dass alles richtig ist, womit man Erfolg hat. Dieser ist in den letzten vier Spielen allerdings ausgeblieben (0:10 Tore), wobei ich am meisten enttäuscht von der Spielweise gegen Hannover und Leverkusen bin. Da hat man sich extrem dumm angestellt. Bei den vielen “Geheimtrainings” wissen wir natürlich nicht, ob Gisdol das Training anzieht und die Schwachstellen angeht. Das, was wir am Wochenende sehen, deutet erst einmal nicht darauf hin. Wenn er Maßnahmen getroffen hat, blieben diese bisher leider erfolglos. Ich wäre nach den vielen schlechten Jahren erstmal mit den Basics zufrieden. Das heisst Laufen ohne anstatt mit Ball, Dreieck bilden und geringe Fehlpassquote. Flache Kurzpässe müssen einfach mal häufiger ankommen. Was mir auch im Spiel fehlt, sind die Überraschungsmomente und Schüsse auf das Tor und nicht meilenweit daneben oder drüber. Die meisten Schüsse auf das Tor haben das Niveau von Rückgaben. Wenn ich etwas am Trainer zu kritisieren habe, dann ist es die Einbahnstrasse “Offensivfußball” ohne Berücksichtigung der Stärken des Gegners und der eigenen Schwächen. Eine etwas defensivere Ausrichtung muss ja nicht immer nur hinten reinstellen bedeuten. 0:10 Tore in 4 Spielen wäre mit meinem Freund Huub Stevens nicht passiert, da bin ich mir sicher. Wenn @Nicki1887 schreibt, dass man seinen Club unterstützen muss ist das sicherlich richtig. Es ist aber kein Widerspruch, wenn man die aktuelle Situation kritisch sieht und nach den letzten Auftritten eine Niederlage erwartet. Markus Gisdol darf uns gerne eines besseren belehren und am Wochenende mit der Mannschaft einen Sieg einfahren. Ich würde mich sehr freuen!



  • @hrubesch sagte in HSV - Werder Bremen (30.09.2017 20:30h):

    Wenn @Nicki1887 schreibt, dass man seinen Club unterstützen muss ist das sicherlich richtig. Es ist aber kein Widerspruch, wenn man die aktuelle Situation kritisch sieht und nach den letzten Auftritten eine Niederlage erwartet.

    das ist doch genau das Problem. Wir stehen doch alle hinter dem HSV und ziehen nicht wie in anderen Blogs alles in den Dreck. Es schreit hier auch niemand Gisdol raus. Es gibt aber Kritikpunkte die man äussern muss. Es bringt zwar nichts, wenn wir das hier tun, denn hier liest kein HSV Manager mit! Aber die Verantwortlichen den HSV müssen das auch sehen und etwas ändern. Gisdol hat Fehler gemacht und er soll diese korrigieren. Das ist der Lernprozeß und die Voraussetzung für Kontinuität auf dem Trainerposten. Mehr wollen wir nicht.


  • Global Moderator

    Aytekin pfeift das Nordderby

    hätte es schlimmer kommen können?



  • @Hrubesch und wasp
    Ich sehe wir sind uns einig, den Trainer jetzt zu feuern ist zu diesem Zeitpunkt meiner Meinung nach unsinnig, genau das ist auch eins der Probleme, mal durch dick und dünn zu gehen…manchmal habe ich bei Gisdol allerdings das Gefühl das er sich nicht richtig traut mal durch zugreifen bzw. die Angst es könnte das zarte Pflänzchen (wie er mal sagte) zerbrechen, wenn er die Spieler zu hart kritisiert oder fordert, auf Dauer kann das so nichts werden, dass die Mannschaft besser kann (trotz Verletzten Misere) hat die letzte Rückrunde gezeigt, zum Schluss dann wieder der Schlendrian und das zufrieden sein und den Druck für die letzten 5-6 Spiele selber durch Gleichgültigkeit zurück geholt, alles Szenarien die sich wiederholen, leider….



  • @hrubesch sagte in HSV - Werder Bremen (30.09.2017 20:30h):

    Aytekin

    Ich hoffe Links sind hier erlaubt, ansonsten bitte löschen!
    😵



  • @hsk Natürlich wäre das absoluter Quatsch den Trainer zu feuern. Gisdol ist konsequent und er greift hart durch.Hat man doch schon mehrfach erlebt.Wir erleben das seit 4 Jahren und wie viele Trainer waren hier? Haben die alle nicht genug trainieren lassen oder das falsche? Meiner Meinung nach ist das Limit der Spieler erreicht,hat Gisdol auch schon mehrfach gesagt.Das heißt die Spieler werden nicht mehr besser.Man kann Flanken,Torschüße usw üben wie man will,es wird sich nichts ändern. A die Qualität ist nicht gegeben und B ist die Spielsituation eine andere.In einem Spiel hast Du einen ganz andere Situation als im Training! Die anderen Bundesligisten rüsten auch auf. Kann die Mannschaft die Ausfälle wirklich verkraften? Für mich ein klares, Nein! Und hier liegt meiner Meinung nach der Hund begraben.Man hat sich auch auf Talente verlassen die noch nicht gezeigt haben das sie Bundesliga tauglich sind.Jatta z.b ist für mich nicht Bundesliga tauglich.In der U23 ist er sehr gut aber die Bundesliga ist ein ganz anderes Kaliber.Um das mal deutlich zu sagen,die Qualität der Spieler bis auf wenige ausnahmen reicht einfach nicht aus.Letzte Saison ging es über die Kraft und über die Mannschaftliche geschlossenheit,das geht aber in der Regel nicht 34 Spieltage und fordert zu dem oft verletzte Spieler.Meiner Meinung nach ist der Kader das Problem und nicht der Trainer.Gisdol hat doch alles sehr sauber erklärt!!! Das einzige was man verlangen kann ist das die Mannschaft alles gibt und kämpft.Nur in Hannover hat mir das überhaupt nicht gefallen.Ich finde es schon sehr merkwürdig was einige Leute an Gisdol zu kritisieren haben! Aber der eigentlich Verantwortlich wird in keiner Zeile erwähnt.Glaubt den einer wirklich das die 10 oder 20 Trainer der letzten Jahre alle schlecht trainiert haben oder selber schlecht sind.Sorry,aber der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann.Egal welchen Trainer man holen würde,es würde sich nichts ändern.Ja,es ist bekannt das 3-4 Leute aus dem Verein gerne einen andere Trainer hätten.Aber genau diese Leute sind das Problem und nicht Herr Gisdol! Einige Fans finden es sogar klasse das der Aufsichtsrat die Schuldenbremse gezogen hat! Für mich unfassbar,den der Aufsichtsrat hat doch die Schulden durch gewunken und jetzt tun einige so als wollen sie den Verein retten.Da kann ich nur lachen und wirklich ernst kann ich sie nicht nehmen .Ich hoffe das der neue Aufsichtsrat mit Fachleuten besetzt wird und nicht mit Hunkes oder Ertels.Trotz alle dem werde ich zu 100% hinter unseren Team stehen und ich bin mir sicher das sie das Derby gewinnen werden! Morgen ist es endlich soweit.---- Nur der HSV!



  • Also schieben wir mal wieder alles negative beiseite und hoffen auf den Derbysieg. Hoffen wir auch, dass beide Fanlager einen klaren Kopf behalten und das Sportliche bei diesem Treffen im Vordergrund steht.
    Bei Gisdol hoffe auch ich, dass er seine Fehler erkannt hat und aus einer soliden Defensive heraus angreifen lässt. Der HSV ist gut beraten, wenn er mit diesem Trainer die weitere Zukunft plant und Fehler nicht zum Rausschmiss sondern zur Erkentnis und zu Veränderungen führen.



  • @nicki1887 sagte in HSV - Werder Bremen (30.09.2017 20:30h):

    Wir erleben das seit 4 Jahren und wie viele Trainer waren hier? Haben die alle nicht genug trainieren lassen oder das falsche? Meiner Meinung nach ist das Limit der Spieler erreicht,hat Gisdol auch schon mehrfach gesagt.Das heißt die Spieler werden nicht mehr besser

    Es ist doch bedenklich, dass eine Mannschaft ohne Dreifachbelastung so viele Verletzte hat. Hier kann nun wirklich keiner überspielt sein. Verletzungen haben auch etwas mit dem Training zu tun. Fällt Euch denn nicht auf, dass immer wieder Spieler verletzt ausfallen, in die man große Hoffnung setzt?
    Positiv ist hingegen die Belastungssteuerung von Papadopoulus und Ekdal, die am Wochenende so immer gute Leistungen bringen. Man kann gar nicht oft genug wiederholen, das Papa fast Sportinvalide war und unser HSV der Club ist, der ihn so wieder zu alter Stärke bringt.
    Es ist also nicht alles schlecht.
    Das bei den Spielern nun das Limit erreicht sein soll teile ich nicht. Ein Bundesligaspieler muss schon nachgewiesen haben, dass er unter hoher Belastung einen pass über 10 Meter unfallfrei spielen kann und der eine oder andere sollte auch Standards beherrschen. Gisdol soll die Spieler ja nicht auf Bayern Leistungsstärke trimmen. Er soll die Profis nur auf Bundesliganiveau bringen.
    Beispiel Sakai: Steht völlig neben sich, ist absolut verunsichert. Produziert sehr viele Fehler. Kopfsache? Wenn der Trainer den nicht wieder so hin bekommt, dass seine Leistung als normal zu bewerten sind, dann brauchen wir doch einen neuen Trainer. Viele Spieler sind nicht am Limit sondern kratzen am untersten Level. Sie haben sich verschlechtert. Alles nur Formsache?


  • Global Moderator

    @rrose sagte in HSV - Werder Bremen (30.09.2017 20:30h):

    Verletzungen haben auch etwas mit dem Training zu tun. Fällt Euch denn nicht auf, dass immer wieder Spieler verletzt ausfallen, in die man große Hoffnung setzt?

    Hier widersprichst du dir selbst.

    Es ist so, dass die Spieler sich oftmals verletzten, in die große Hoffnung gesetzt wird, bei denen also der Druck am größten ist. Wenn diese sich dann verletzten hat das mMn viel mit der Psyche zu tun. Sie halten dem Druck nicht stand, es lastet zu viel Druck auf deren Schultern und dem entgehen sie durch eine Verletzung. Das Training hat damit aber nichts zu tun, wie willst du trainieren Druck auszuhalten? Und Spieler, die dem Druck gewachsen wären, gibt es nicht für einen Appel und Ei. Deshalb können wir zur Konsolidierung nur hoffen, dass die Mannschaft dieses Saison im Mittelfeld landet. Damit der Druck des Abstiegsgespenst endlich mal raus ist aus den Köpfen und es wieder um Fußball geht.

    Zudem hoffe ich auch, dass alle einen kühlen Kopf bewahren und (!), dass wir endlich mal wieder treffen. Die Spiele zu Hause waren anfangs allesamt eng, egal, ob gegen Leipzig oder Dortmund, wenn man aber keine Tore schießt, dann klingelt es halt irgendwann bei einem selbst. Wenn wir in Führung liegen, können wir noch mehr auf Konter spielen, was uns entgegenkommt. Dann muss der Gegner aufmachen.

    Bei Wood hoffe ich, dass er sich von der Last endlich befreien kann, dass er sich freischießt und dann endlich der Alte wird.



  • @rrose Du hast natürlich Recht, das Gisdol auch Fehler macht,kein Frage! Aber ist das wirklich unser Problem? Ja,ich hoffe auch das es friedlich bleibt!!! Das ist Sport und da hat Gewalt meiner Meinung nach ,kein Platz.Die Rivalität im Stadion ist Spitze! Macht die Stimmung noch außergewöhnlicher! Mit Papa hast Du natürlich absolut Recht.Natürlich ist bei uns nicht alles schlecht! Ich finde es halt nur sehr schade das nach der tollen Rückrunde,nicht die Chance genutzt wurde.Gisdol wollte nicht viel und hätte man das umgesetzt, wären wir meiner Meinung nach einen groß Schritt weiter gewesen.Aber vielleicht irre ich mich auch. -----Nur der HSV!



  • @hsv-fanin Druck? Wer dem Druck in der Bundesliga nicht Stand hält, gehört da eben nicht hin. Ich habe auch viel mit Trainingsweltmeistern zusammen gearbeitet. Die musstest Du nach den Leistungen im Training unbedingt bringen, im Spiel und Wettkampf haben sie dann versagt. Wenn Du diesen Druck meinst, dann sollten diese Spieler eine Liga tiefer anheuern.
    Ich habe beobachtet, dass die HSV Spieler in den letzten Jahren sehr gut mit Druck umgegangen sind. Keine Mannschaft stand mehr unter Druck als der HSV und sie haben immer die Klasse gehalten.
    Wenn man sich mit gestandenen BL-Trainern unterhält, dann wird deutlich, dass viele eben nicht so leben, wie die Profis des vergangenen Jahrzehnte getan haben und wie es für die Bundesliga notwendig wäre.
    Ich nehme da immer gerne das Beispiel Ilicevic. Der Junge hat 3 Jahre zufrieden Autogramme im VIP Bereich geschrieben und Interviews gegeben, anstatt alles dafür zu tun, um auf dem Platz zu stehen. Muskuläre Probleme hiess es fast 3 Jahre lang. Der hat länger gebraucht, als ein Profi nach Kreuzbandriss. Heute wissen wir, dass er nicht bundesligatauglich ist. Druck hat er beim Autogramme schreiben wohl nicht gehabt.
    Fakt ist: Die Spieler sind heute viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Da unterschreibe ich auch die Meinung von @HSK - ich stand auch noch am Spielfeldrand, als die 83er freiwille Sonderschichten schoben. Den hatte aber niemand die Bundesligatauglichkeit abgesprochen. Die wollten sich um jeden Millimeter verbessern, so wie Ronaldo es heute noch tut.
    Ein Problem sehe ich auch bei der Erwartungshaltung der Fans. Nehmen wir einen Hunt. Der war bis auf einige einzelne Spiele, wo er für die Nationalmannschaft interessant wurde, nie besser. Er spielt beim HSV genau das, was er kann - nicht mehr und nicht weniger. Er spielt das, was er schon immer gemacht hat. Er konnte es nie besser! Warum erwarten Fans und Medien von einem Hunt, dass er Wunderdinge vollbringt. Das trifft jetzt auch auf Wood zu. Der hat super Ansätze gezeigt, sich gegen den Gegenspieler durchzusetzen. Letzte Saison wie auch diese Saison. Wonach wird er ausschließlich beurteilt? Nach Toren.
    Wir sehen jedes Spiel die gleiche schlechte Chancenverwertung der 100 prozentigen wie in der Vorbereitung - aber von Hahn, Kostic, usw… nicht von Wood. Wenn der jetzt gegen Bremen trifft, wird er wieder hochgejubelt. Aber auch in den Spielen davor hat er gut gespielt. Bei Wood muss der Trainer mal daran arbeiten, dass er in der zweiten Halbzeit nicht so stark abbaut und untergeht! Wenn es nach Druck geht, den hat Wood, demnach wird er sich wohl demnächst verletzen…


  • Global Moderator

    @rrose sagte in HSV - Werder Bremen (30.09.2017 20:30h):

    Wenn man sich mit gestandenen BL-Trainern unterhält, dann wird deutlich, dass viele eben nicht so leben, wie die Profis des vergangenen Jahrzehnte getan haben und wie es für die Bundesliga notwendig wäre.

    da fällt mir immer wieder die erste Maßnahme von Huub 2007 ein, als der den HSV am Tabellenende übernahm. Den Spielern wurde eine Ernährung nahegelegt, die nicht aus Burgern oder Pizza bestand.
    Für mich aus den Erfahrung der Jahrzehnte davor undenkbar, dass sich Bundesligaprofis in Fastfood Ketten oder mit Pizza ernähren.
    Heute scheint es wieder so zu sein, dass die Spieler leben, wie sie es für richtig halten.


  • Global Moderator

    @nicki1887 sagte in HSV - Werder Bremen (30.09.2017 20:30h):

    Ich finde es halt nur sehr schade das nach der tollen Rückrunde,nicht die Chance genutzt wurde.Gisdol wollte nicht viel und hätte man das umgesetzt, wären wir meiner Meinung nach einen groß Schritt weiter gewesen.

    Meinst du wirklich, dass es an dem einen Spieler lag, den er nicht bekommen hat? Dann wären unsere Spieler trotzdem verletzt. Er wollte 4-5 neue Spieler, hat selbst gesagt, es braucht nicht viel, um diese Mannschaft punktuell zu verstärken. Es kamen Hahn, Wood wurde zu besseren Bezügen behalten (waren beides seine dringlichsten Wünsche), Müller wurde auch behalten, obwohl er jetzt ablösefrei gehen kann (auch sein dringlicher Wunsch), zu Hahn kam noch Thoelke, RvD, Pollersbeck. Es kamen 4 Spieler und Gisdol wollte noch einen LV. Das hat nun nicht geklappt, wie wir wissen. Aber du meinst jetzt allen ernstes, dass alles besser wäre, wenn dieser Grieche bei uns spielen würde? Vielleicht hätte er sich auch verletzt, so wie RvD, wer weiß das? Aber auch wenn nicht, Müller, Kostics, Hunt sind verletzt und können nicht ersetzt werden. Grieche als LV hin oder her.

    Verstehe nicht, was du uns damit immer sagen willst. Gisdol wollte nicht mehr Spieler! Er selber möchte einen schlanken Kader (siehe Hoffenheim), er selber möchte junge Spieler hochziehen, das ist alles seine Spielphilosophie!

    Und ich behaupte, hätten sich Müller und Kostics nicht verletzt, wir wären unter den ersten 6! Es wurde alles auf das System mit den beiden ausgerichtet, Wood wäre entlastet, weil auch die anderen beiden Tore schießen oder vorbereiten. Dazu der schnelle Hahn, Müller in der Mitte. Das wäre eine Wucht gewesen. Wir hätten hinten drinnen gestanden und auf die vier vorne gekontert. Wem willst du denn jetzt die Verletzten ankreiden. Bruchhagen? Todt?