Also wenn ich die Nationalelf heute mit der des WM Turniers vergleiche - eindeutig verbessert. Die Bereitschaft war gut zu erkennen, die Peinlichkeiten vergessen zu lassen. Es wurde viel gelaufen und viel gekämpft. Verglichen mit den Deutschen, die davor über 10 Jahre begeisterten, war das heute ein verkrampfter und verstopfter Fliegenschiss. Einsatz und Kampf und momenteweise mal Wucht, und ganz ganz viel Angst und Vorsicht. Kaum zu glauben, wenn man bedenkt, wieviele dieser Starspieler noch aus jener Zeit kommen; das Gerüst steht noch, wirkt aber leicht marode. Die Spielfreude, der Teamgeist, Esprit und Geschwindigkeit, Leichtigkeit und Sicherheit und Überraschendes … alles weg. Und der Zug zum Tor wirkte wie das ganze Spiel: sehr bemüht! Kroos, Gündogan, Müller, Hummels, Boateng - ein Schatten ihrer selbst. Diese Führungsspieler werden sicher nicht zu Neuem Glanz, zu neuer Freude mehr führen. Viel zu wenig.